whatshotTopStory

250 Strohballen abgefackelt - Einsatz dauert an


Die Feuerwehr entschied sich das Feuer kontrolliert abbrennen zu lassen. Foto: FFW Hohenhameln
Die Feuerwehr entschied sich das Feuer kontrolliert abbrennen zu lassen. Foto: FFW Hohenhameln

Artikel teilen per:

11.05.2018

Hohenhameln. Am Freitagnachmittag wurden die Ortswehren aus Harber, Ohlum und Hohenhameln um 16.20 Uhr zu einem Strohballenbrand zwischen Harber und Haimar alarmiert. Das teilt die Freiwillige Feuerwehr Hohenhameln mit.



An der Einsatzstelle angekommen, stellte Einsatzleiter und Ortsbrandmeister Dirk Schäfer fest, das bereits alle 250 Rundstrohballen in Vollbrand standen. Aufgrund der Situation und Lage wurde zusammen mit der Polizei und den beiden stellvertretenden Gemeindebrandmeistern entschieden, das Feuer kontrolliert abbrennen zu lassen.

Die Ortswehren Hohenhameln und Ohlum konnten darauf hin den Einsatz beenden. Vor Ort blieb die Ortswehr Harber mit zirka 15 Kräften, um den Landwirten bei der Brandwache und den späteren Löscharbeiten zu unterstützen. Allein der Materielle Wert der Rundstrohballen wird auf zirka 5.000 Euro geschätzt. Der Einsatz dauert noch an. Im Einsatz waren die Feuerwehren Ohlum mit einem Fahrzeug und sechs Kräften und Hohenhameln mit zwei Fahrzeugen und 15 Kräften.


zur Startseite