Braunschweig

26. Braunschweiger Musikschultage begeisterten das Publikum


Musikschultage begeistern das Publikum. Symbolfoto: Pixabay
Musikschultage begeistern das Publikum. Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

24.11.2016

Braunschweig. Die Musikschultage, das größte Nachwuchs-Festival der Städtischen Musikschule Braunschweig, konnten am Sonnabend, 19. November erfolgreich mit dem Abschlusskonzert im Kleinen Haus des Staatstheaters Braunschweig beendet werden.


Insgesamt besuchten mehr als 3.300 Musikinteressierte die 33 Veranstaltungen, an denen rund 760 Schülerinnen und Schüler teilnahmen und die gesamte Bandbreite des musikalischen Angebots der Städtischen Musikschule Braunschweig präsentierten. Auch die Lehrer zeigten ihr Können.

Erstmalig fand ein Ensemblekonzert im Wilhelm-Gymnasium mit acht unterschiedlichen Ensembles statt. Es gab zudem zum ersten Mal eine Kinderkonzertreihe mit besonders auf Kinder und Familien ausgerichteten Formaten.

Den Louis Spohr-Jugendmusikförderpreis erhielten Charlotte Warstat und Lyuta Kobayashi. Er wurde von Bürgermeisterin Annegret Ihbe im Eröffnungskonzert der 26. Braunschweiger Musikschultage übergeben.

Der Jazzpianopreis Youngster 2016 ging in diesem Jahr an Julien Hoffmeister und der Jazzpianopreis 2016 an Alba Haxiu sowie Lennart Bullerdiek. Die Jazzstipendien konnten an Luis Amir Omidi, Jakob Lorenzen sowie der JazzPianoVokal-Stipendium an Pauline Zimmermann der Gertrud Fricke Stiftung vergeben werden.

Die Jazzcombos „Jazzquartier“ unter der Leitung von Dietmar Osterburg und „So What“ unter der Leitung von Bernd Dallmann sowie die Bigband mit Moderator und Sänger Georg Renz unter der Leitung von Karle Bardowicks und zur Aftershow-Party die Jazzcombo „ENICS of Jazz“ zeigten beim Abschlusskonzert einmal mehr einen Querschnitt des vielseitigen Angebots der Städtischen Musikschule.

„Ich freue mich über den erfolgreichen Verlauf der diesjährigen Musikschultage und besonders über die in diesem Jahr neuen Formate einer Kinderkonzertreihe und eines Ensemblekonzertes“, so der Fachbereichsleiter Kultur, Dr. Stefan Malorny.

„Mit dem Kollegium der Musikschule werden wir für die Musikschultage im kommenden Jahr überlegen, wie wir dieses Nachwuchs-Festival weiterentwickeln können, um es noch bunter und attraktiver zu gestalten und im Stadtraum präsenter zu machen“, freut sich schon jetzt Daniel Keding, Leiter der Städtischen Musikschule Braunschweig. Die Braunschweiger Musikschultage finden dann vom 18. bis 25. November 2017 statt.


zur Startseite