Sie sind hier: Region >

Braunschweig: Polizei findet Drogen in Wohnung



28-Jähriger durch starken Marihuanageruch im Treppenhaus ertappt

Gegen den Braunschweiger werde nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Braunschweig. Am gestrigen Montagabend gegen 18:45 Uhr waren Polizeibeamte aufgrund eines anderen Einsatzes in einem Mehrfamilienhaus im östlichen Ringgebiet. Während sie mit einem Mieter sprachen, öffnete sich die Wohnungstür des Nachbarn. Ein 28-jähriger Mann verließ seine Wohnung und anschließend das Gebäude. Den Beamten fiel sofort ein starker Geruch von Marihuana auf. Dies teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.



Die Polizisten seien dem Mann gefolgt und baten ihn zurück zu seiner Wohnung. Die Polizisten hätten den Verdacht gehabt, dass sich Drogen in der Wohnung des Mannes befinden und informierten die Staatsanwaltschaft Braunschweig. Diese habe einen Durchsuchungsbeschluss beim Amtsgericht Braunschweig erwirkt. Nun habe der 28-Jährige seine Wohnung geöffnet. Bei der Durchsuchung hätten die Beamten diverse Aufbewahrungsbehälter mit Marihuana und weitere Konsumutensilien finden und beschlagnahmen können. Gegen den Braunschweiger werde
nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.


zum Newsfeed