Sie sind hier: Region >

28-Jähriger schlägt Zeugen mit Gürtel und tritt Polizistin



Wolfsburg

28-Jähriger schlägt Zeugen mit Gürtel und tritt Polizistin


Der Prozess startet am Braunschweiger Landgericht. Archivfoto: regionalHeute.de
Der Prozess startet am Braunschweiger Landgericht. Archivfoto: regionalHeute.de Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Am Mittwoch beginnt vor dem Landgericht Braunschweig der Prozess gegen einen 28-Jährigen, dem eine Vielzahl von Straftaten vorgeworfen wird. Wie das Landgericht berichtet, soll er unter anderem bei einem Ladendiebstahl gewalttätig geworden sein und in einem anderen Fall eine Polizistin getreten haben.



Die 9. Strafkammer verhandelt über fünf miteinander verbundene Anklagen gegen den 28-Jährigen. Dem Angeklagten werden mehrere Straftaten, unter anderem 16 Diebstähle, drei Sachbeschädigungen, Hausfriedensbruch sowie Körperverletzung vorgeworfen. Im der Zeit von Oktober 2018 bis April 2019 habe der Angeklagte in Wolfsburg mehrmals Geschäfte und Einkaufsmärkte betreten, um dort verschiedene Gegenstände wie Kleidung, Lebensmittel und Parfüm zu stehlen.

Bierflasche auf den Kopf geschlagen


Am 10. April 2019 habe der Angeklagte beim Betreten eines Geschäfts in der Porschestraße versucht, einen Gürtel zu entwenden. Als ein Zeuge ihn habe aufhalten wollen, habe der Angeklagte diesen mit dem Ledergürtel geschlagen. Am 28. Dezember 2018 habe der Mann in einem Kaufhaus in Wolfsburg Kleidungsstücke gestohlen. Als ein Detektiv den Angeklagten angesprochen habe, soll dieser den Detektiv mit einer teilweise gefüllten Bierflasche auf den Kopf geschlagen haben. Der Detektiv habe den Angriff jedoch abwehren können.



Zudem habe der Angeklagte am 28. Februar 2019 nach einer Schlägerei auf einem Parkplatz in Wolfsburg eine Polizeibeamtin getreten und sie beschimpft.

Ein Fortsetzungstermin ist für den 22. Oktober angesetzt.


zum Newsfeed