Sie sind hier: Region >

33 Einsatzkräfte rückten zum Brand aus



Goslar

33 Einsatzkräfte rückten zum Brand aus


Brand in der Zehntstraße. Symbolfoto: Robert Braumann
Brand in der Zehntstraße. Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Goslar. Mieter eines Wohnhauses in der Zehntstraße stellten am Donnerstagabend Brandgeruch fest. Der Flur war bereits verqualmt. Die Feuerwehr Goslar war mit 33 Einsatzkräften am Einsatzort.

Über den Notruf verständigten die Mieter die Feuerwehr. Um 23.26 Uhr ereilte der Alarm die Einsatzkräfte bereits im ersten Schlaf. Die Mieter der Wohnung aus der der Brandrauch wahrgenommen wurde, waren nicht zu Hause. So musste sich die Feuerwehr Zugang über ein Fenster verschaffen. Schnell stellte sich heraus, dass der Grund für die Rauchentwicklung ein angebranntes Essen war. So schlossen sich umfangreiche Belüftungsarbeiten an. Die Wohnung wurde zum Abschluss des Einsatzes durch den Brandmeister vom Dienst an Polizei und Vermieter übergeben.



Bereits am Mittag hat die Brandmeldeanlage des Weltkulturerbes Rammelsberg ausgelöst. In einem Büroraum des Museums stellten die Einsatzkräfte den ausgelösten Rauchmelder fest. Ein Grund für die Auslösung war nicht zu erkennen. Im Einsatz waren sieben Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst.


zur Startseite