Sie sind hier: Region >

37. Braunschweiger Jugendbuchwoche steht in den Startlöchern



Braunschweig

37. Braunschweiger Jugendbuchwoche steht in den Startlöchern


Auch in diesem Jahr findet die Braunschweiger Jugendbuchwoche statt. Symbolfoto: Sina Rühland
Auch in diesem Jahr findet die Braunschweiger Jugendbuchwoche statt. Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Braunschweig. Vom 5. bis 10. November findet die 37. Braunschweiger Jugendbuchwoche statt. 17 Autorinnen und Autoren besuchen vor allem Braunschweiger Schulen, um im direkten Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern über ihre Bücher, Texte und Illustrationen zu sprechen.



Auch die Stadtbibliothek mit ihren Zweigstellen, einige Ortsbüchereien und der Rote Saal im Schloss werden zu Treffpunkten für Lesungen und Diskussionen. Spannende Geschichten erleben, beispielsweise in fremden Welten oder im Alltag spielend, frei erfunden oder mit realem Hintergrund, ernst oder heiter, mit oder ohne Illustrationen – alles ist möglich, doch in dieser Woche bitte verpackt zwischen Buchdeckeln!

Der direkte Kontakt zwischen Buchschaffenden, Leserschaft und Vermittlern, der Austausch und das kreative Miteinander sind wieder wichtige Schwerpunkte der Braunschweiger Jugendbuchwoche. Der traditionelle Montagabend im Roten Saal steht unter dem Thema und der Frage „Faszinierender Literaturunterricht – ein Märchen?“. Frau Dr. Katrin Manz (TU Braunschweig / Germanistisches Institut) gibt am Beispiel aktueller Bücher und Texte anwesender Autorinnen und Autoren in der Jugendbuchwoche unterschiedlichste Praxisanregungen und wird unterhaltsam informieren.

Autoren lesen


Als Gäste begrüßt der Vorstand der Braunschweiger Jugendbuchwoche e. V. bei der diesjährigen Jugendbuchwoche die Autorinnen und Autoren Katja Frixe, Johannes Groschupf, Nikola Huppertz, Anna Kuschnarowa, Annette Mierswa, Alice Pantermüller, Jens Rassmus, Dirk Reinhardt, Annette Roeder, Barbara Rose, Gerd Ruebenstrunk, Andreas Schlüter, Christian Seltmann, Christian Sielaff, Stefanie Taschinski, Nina Weger und Heiko Wolz. Die Genannten kommen aus der Ferne und aus unserer niedersächsischen Umgebung; mit dabei die beiden letzten Friedrich-Gerstäcker-Preisträger.

Die 37. Braunschweiger Jugendbuchwoche, die unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Ulrich Markurth stattfindet, wird am Sonntag, 5. November 2017 um 15:00 Uhr in der Gaussschule, Löwenwall 18a, starten. In der von der Schulgemeinschaft ausgerichteten Eröffnungsfeier wird die Kinder- und Jugendbuchautorin Nikola Huppertz aus ihren Büchern lesen und erzählen.

Dank der finanziellen Unterstützung von Seiten der Stadt Braunschweig, der Braunschweigischen Stiftung und weiterer Partner bietet die Braunschweiger Jugendbuchwoche mit rund 200 Lesungen ein umfangreiches Literaturprogramm für Kinder und Jugendliche.


zur Startseite