Sie sind hier: Region >

46 Mädchen und Jungen zum Zukunftstag beim Landkreis Gifhorn



Gifhorn

46 Mädchen und Jungen zum Zukunftstag beim Landkreis Gifhorn


46 Mädchen und Jungen der Klassenstufen fünf bis zehn informierten sich beim Landkreis Gifhorn über Berufsmöglichkeiten in einer Kreisverwaltung.  Foto: Landkreis Gifhorn
46 Mädchen und Jungen der Klassenstufen fünf bis zehn informierten sich beim Landkreis Gifhorn über Berufsmöglichkeiten in einer Kreisverwaltung. Foto: Landkreis Gifhorn Foto: privat

Artikel teilen per:

Gifhorn. Um Rollenklischees abzubauen und Jugendliche an die Berufswelt einer Kreisverwaltung heranzuführen, wird auch beim Landkreis jährlich zum Zukunftstag eingeladen. In diesem Jahr kamen insgesamt 46 Mädchen und Jungen der Klassenstufen fünf bis zehn, um unter anderem in der Feuerwehrtechnischen Zentrale, der allgemeinen Verwaltung, bei den Kreisstraßenmeistereien, im Sozial- und Jugendbereich oder auch im Bauwesen über die Schulter der Beschäftigten zu schauen.



Landrat Dr. Andreas Ebel freute sich über den großen Zuspruch seitens der Schülerinnen und Schüler: „Ich begrüße das große Interesse an unserem Angebot zum Zukunftstag außerordentlich, denn auf diese Weise können wir Jugendlichen einen Einblick in die Berufswelt einer Kreisverwaltung geben und sie somit ein Stück weit bei ihrer Berufswahl unterstützen.“

Aber auch der Landkreis selbst profitiere vom Zukunftstag. „Der Fachkräftemangel stellt auch uns vor Herausforderungen. Daher bauen wir auf motivierte Auszubildende und Berufsanfängerinnen und -anfänger und laden Interessierte auch über den Zukunftstag hinaus ein, sich über Ausbildungsberufe beim Landkreis Gifhorn zu erkundigen.“ Außerdem präsentiert sich die Kreisverwaltung regelmäßig auf Ausbildungsplatzbörsen oder in Schulen und informiert unter www.gifhorn.de/ausbildung.


zur Startseite