whatshotTopStory

Schülerpaten begrüßen „ihre“ neuen Auszubildenden


Schon jetzt ein gutes Team: Nadine Knoke, Patin von Amina Sahli, Saskia Brucato mit Patin Anna Sofie Miesner und Elina Mielau mit Patin Anita Widiger. Foto: Helios Klinikum Gifhorn
Schon jetzt ein gutes Team: Nadine Knoke, Patin von Amina Sahli, Saskia Brucato mit Patin Anna Sofie Miesner und Elina Mielau mit Patin Anita Widiger. Foto: Helios Klinikum Gifhorn

Artikel teilen per:

27.06.2017

Gifhorn. Großes Hallo in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule: Die 25 neuen Auszubildenden trafen zum ersten Mal auf ihre neuen „Paten“, Azubis aus dem dritten Lehrjahr. Die zukünftigen Schüler waren zu einem geselligen Kennenlernen eingeladen. So konnten sie sich ein erstes Bild von ihrem Kurs, der Schule und dem Helios Klinikum Gifhorn machen.



Mit besonderer Spannung erwartet wurden aber auch die zugeteilten Paten: Jedem neuen Auszubildenden steht ein Tandempartner bereit, der sie im kommenden Schuljahr als persönlicher Ansprechpartner und Bezugsperson begleiten wird.

„Wenn das Schuljahr im August beginnt, nehmen wir die neuen Schüler sozusagen direkt an die Hand, zeigen und erklären ihnen auf den Stationen alles, was am Anfang wichtig für sie ist“, erläutert Patin Nadine Knoke. „Wir bleiben für das gesamte erste Jahr ihre Paten – bis dann für uns selbst das Examen ansteht. Uns können die neuen Schüler alles frei heraus fragen, wir sind schließlich selbst Schüler. Wir werden ihnen so gut wie möglich helfen und Tipps geben, egal ob es um die Ausbildung, die Wohnungssuche oder um Projekte geht.“ Schulleiterin Ingrid Rehfeldt schätzt das fest verankerte Patenprogramm sehr: „Die Paten-Beziehung ist für beide Kurse ein Gewinn. Die neuen Auszubildenden profitieren von den wertvollen Erfahrungen der des dritten Lehrjahrs und diese übernehmen Verantwortung und leiten andere individuell an.“

Das erste Aufeinandertreffen wurde von einem bunten Programm begleitet. Die Kursleitung und die Lehrer stellten sich vor, danach zeigten die älteren Schüler einen selbst gedrehten Film, der die Neuen auf die Ausbildung einstimmte. Bei Kaffee und Kuchen hatten sich die neuen Tandempartner anschließend schon viel zu erzählen. „Es war ein spannender erster Tag in der Schule und eine tolle Gelegenheit, die Räumlichkeiten, Lehrer und Mitschüler kennenzulernen“, berichtete die zukünftige Schülerin Elina Mielau. „Und: Wir sind allesamt mehr als zufrieden mit unseren neuen Paten.“ Bald wird es für die Neulinge dann ernst: Die Ausbildung beginnt am 1. August..


zur Startseite