whatshotTopStory

71 Jahre Grundgesetz: AfD hält Mahnwache vor dem Rathaus ab

Die Partei befürchtet, das Grundgesetz könne in Vergessenheit geraten.

Die AfD hielt eine Mahnwache vor dem Rathaus ab.
Die AfD hielt eine Mahnwache vor dem Rathaus ab. Foto: AfD Gifhorn

Artikel teilen per:

23.05.2020

Gifhorn. Der AfD Kreisverband hatte anlässlich des 71. Jahrestages des Grundgesetzes für den heutigen Samstagvormittag eine Demonstration durch die Fußgängerzone bis zum Rathaus angemeldet. Diese Route wurde jedoch nicht genehmigt, so dass sich die AfD entschlossen hat stattdessen am Samstagabend eine Mahnwache vor dem Rathaus abzuhalten. Die Mahnwache stand wie die geplante Demo unter dem Motto "Das Grundgesetz bewahren und verteidigen" statt. Das berichtet die AfD Gifhorn in einer Pressemitteilung.


Der AfD Kreisverband verteile als einzige Partei seit Jahren auf ihren Info-Ständen in Gifhorn das Grundgesetz, so der AfD Kreischef Stefan Marzischewski-Drewes. In den politischen Debatten im Stadtrat und Kreistag in Gifhorn erlebe man regelmäßig, dass das Grundgesetz auf Desinteresse stoße, wirft Marzischewski-Drewes den anderen Parteien vor. Trauriger Höhepunkt sei hierbei die Ablehnung des Antrages "Das Grundgesetz ist die Basis der Integration" gewesen. "Unser Grundgesetz, was uns alle vereinen sollte, ist tatsächlich in Gefahr in Vergessenheit zu geraten", so das Fazit des Gifhorner AfD Chefs.


zur Startseite