whatshotTopStory

76-Jähriger verprügelt Hund mit Stock: Mädchen müssen zusehen


Symbolfoto: Nick Wenkel
Symbolfoto: Nick Wenkel Foto: Nick Wenkel

Artikel teilen per:

01.08.2017

Bleckenstedt. Am Freitagabend gingen vier Freundinnen im Alter von 15 Jahren mit dem Hund eines der Mädchen spazieren. Als der Hund bellte, wurde er von einem Passanten mit dem Spazierstock angegriffen und erlitt eine Platzwunde an der Schnauze.



Die Mädchen waren, gegen 18.45 Uhr, in Höhe der Kanalbrücke an der Industriestraße Nord unterwegs, als ihnen ein 76-Jähriger mit seinem Hund entgegenkam. Dieser habe sich ein wenig zur Seite gestellt, um die Mädchen mit ihrem Hund passieren zu lassen, wie die Polizei mitteilte. In Höhe des Mannes hätte der Hund der Mädchen aber angefangen zu bellen. Daraufhin habe der 76-Jährige dann angefangen mit seinem Spazierstock auf die Schnauze des Hundes einzuschlagen. Das Tier wurde dadurch verletzt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern noch an.

Zeugen werden gebeten sich bei derPolizei, unter der Telefonnummer 05341/1897-0, zu melden. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich bei solchen Taten um einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.




zur Startseite