Sie sind hier: Region >

90. Mahnwache der Wolfenbütteler AtomAusstiegsGruppe



Wolfenbüttel

90. Mahnwache der Wolfenbütteler AtomAusstiegsGruppe


Mahnwache der Wolfenbütteler AtomAusstiegsGruppe. Foto: WAAG
Mahnwache der Wolfenbütteler AtomAusstiegsGruppe. Foto: WAAG

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Am kommenden Montag, den 3. September findet ab 18 Uhr die 90. Mahnwache der Wolfenbütteler AtomAusstiegsGruppe (WAAG) vor Seeliger, Lange Herzogstraße 63 statt.



Die Themen dieser Mahnwache sind Umgebungsüberwachung, Konditionierung radioaktiver Abfälle und Zwischenlagerstandortsuche für den Müll aus der Schachtanlage Asse II - der kein „Asse-Müll“ ist, obwohl er oft so genannt wird.

Dabei wird über die Sitzung der Arbeitsgruppe Umgebungsüberwachung und über die noch offenen Punkte informiert. Zum Thema „Konditionierung radioaktiver Abfälle“ findet am Mittwoch, den 29. August ab 18 Uhr eine Veranstaltung in der Infostelle Asse, Am Walde 1 in Remlingen statt. Auch darüber wird berichtet.
Außerdem geht es noch einmal um den letzten Beschluss des Kreistags zur Standortsuche für ein Zwischenlager für den Müll aus Asse II, in dem es explizit heißt, dass „insbesondere ... nach Asse-nahen Standorten“ gesucht werden soll.

Die Wolfenbütteler AtomAusstiegsGruppe (WAAG) lädt alle Interessierten ein, sich zu informieren und Informationen und Meinungen auszutauschen.


zur Startseite