whatshotTopStory

A 395: Fertigstellung der Bauarbeiten erst September


Die laufenden Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung auf der Autobahn 395 bei Wolfenbüttel verzögern sich voraussichtlich bis Ende September. Foto: Anke Donner
Die laufenden Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung auf der Autobahn 395 bei Wolfenbüttel verzögern sich voraussichtlich bis Ende September. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

05.08.2016




Wolfenbüttel. Die laufenden Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung auf der Autobahn 395 bei Wolfenbüttel verzögern sich. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Freitag in Wolfenbüttel hin.

Der Verkehr wird nicht wie geplant am 8. August von der Richtungsfahrbahn Braunschweig auf die Richtungsfahrbahn Bad Harzburg umgelegt. Damit bleiben die Anschlussstelle Wolfenbüttel-West sowie die Abfahrt der Anschlussstelle Wolfenbüttel-Süd aus Richtung Braunschweig weiterhin gesperrt. Wie die Behörde weiter mitteilte, ist die Umlegung des Verkehrs jetzt für den 24. August vorgesehen. Dann werden die gesperrten Anschlussstellen wieder freigegeben. Gleichzeitig werden dann die Anschlussstelle Wolfenbüttel-West sowie die Auffahrt der Anschlussstelle Wolfenbüttel-Süd in Fahrtrichtung Braunschweig gesperrt. Der Durchgangsverkehr fließt weiterhin einstreifig je Fahrtrichtung.

Grund für die Verzögerung sind nach Behördenangaben zusätzliche Fahrbahnarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Bad Harzburg. Hierdurch und durch teilweise starke Regenfälle in den vergangenen Wochen verschiebt sich die Gesamtfertigstellung der Bauarbeiten von Ende August auf Ende September. Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis.


zur Startseite