Sie sind hier: Region >

A2: Autobahnkreuz Wolfsburg/Königslutter teilweise gesperrt



Braunschweig | Helmstedt | Wolfsburg

A2: Autobahnkreuz Wolfsburg/Königslutter teilweise gesperrt

Ab dem 20. April kommt es zu Sperrungen der A2 am Autobahnkreuz Wolfsburg/Königslutter.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

Region. Vom 20. bis 24. April erfolgt im Zuge der A 2 zwischen dem Autobahnkreuz Wolfsburg/Königslutter und der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt der zweite Teil des Rückbaus von insgesamt 27 Streckenbeeinflussungsanlagen. Dies berichtet die Autobahn GmbH des Bundes am Mittwoch.



Der Rückbau ist verbunden mit einer Vollsperrung der A 2 in diesem Bereich von jeweils 19 Uhr bis 5 Uhr. Die Sperrungen erfolgen folgendermaßen:
• In der Nacht von Dienstag, den 20. April, 19 Uhr auf Mittwoch, den 21. April, 5 Uhr in Fahrtrichtung Hannover zwischen den Anschlussstellen Marienborn/Helmstedt und Helmstedt-West. Ebenfalls von der Sperrung betroffen ist die Anschlussstelle Helmstedt- Zentrum sowie die Tank- und Rastanlage Lappwald. Die Umleitung erfolgt über die U2.
• In der Nacht von Mittwoch, den 21. April, 19 Uhr auf Donnerstag, den 22. April, 5 Uhr in Fahrtrichtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Helmstedt-West und Helmstedt-Ost. Auch die Rastanlage Helmstedt-Süd ist gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die U 45.

• In der Nacht von Donnerstag, den 22. April, 19 Uhr auf Freitag, 23. April, 5 Uhr in Fahrtrichtung Hannover zwischen der Anschlussstelle Königslutter und dem Autobahnkreuz Wolfsburg/Königslutter. Die Umleitung erfolgt über die U6.
• In der Nacht von Freitag, den 23. April, 19 Uhr auf Samstag, den 24. April, 5 Uhr in Fahrtrichtung Berlin zwischen dem Autobahnkreuz Wolfsburg/Königslutter und der Anschlussstelle Königslutter. Die Umleitung erfolgt über die U 41. Die PWC-Anlage Essehof- Süd ist von Freitag, 23. April, 10 Uhr bis Samstag, 24. April, 6 Uhr ebenfalls gesperrt.


Im Zuge dieser Nachtsperrungen werden die Streckenbeeinflussungsanlagen demontiert. Durch den Rückbau wird Platz geschaffen für neue und modernere Anlagen. Diese befinden sich derzeit noch in der Planung. Die Außenstelle Hannover der Autobahn GmbH dankt allen Verkehrsteilnehmern für Ihr Verständnis und bittet um erhöhte Aufmerksamkeit auf allen Umleitungsstrecken.


zur Startseite