Sie sind hier: Region >

A39: Unfall mit einem Schwerverletzten



Wolfenbüttel

A39: Unfall mit einem Schwerverletzten


Schwerer Auffahrunfall auf der A39. Fotos: Tobias Breske, Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Cremlingen
Schwerer Auffahrunfall auf der A39. Fotos: Tobias Breske, Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Cremlingen Foto: Privat

Artikel teilen per:




Cremlingen. Am frühen Dienstagmorgen ereignete sich gegen 4 Uhr auf der A39, kurz hinter der Auffahrt Cremlingen in Fahrtrichtung Braunschweig ein Auffahrunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Wie Tobias Breske, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Cremlingen berichtet, war der Fahrer eines silbernen Autos bei voller Fahrt auf den vor ihm fahrenden Wagen aufgefahren. Dieser sei aufgrund des Aufpralls daraufhin in die Fahrbahnböschung und von dort aus zurück auf den Fahrbahnseitenstreifen geschleudert worden. Der Fahrer des vorderen Wagens verletzte sich hierbei schwer, der Fahrer des auffahrenden Wagens wurde leicht verletzt, erklärt Tobias Breske. Beide Personen wurden durch die alarmierten Feuerwehreinsatzkräfte aus Cremlingen und Klein Schöppenstedt bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes an der Einsatzstelle versorgt. Gleichzeitig wurde die Einsatzstelle abgesichert und Unfalltrümmer von der Fahrbahn beseitigt. Für die Zeit des Feuerwehreinsatzes musste die Autobahn halbseitig von der Autobahnpolizei gesperrt werden.


zur Startseite