Sie sind hier: Region >

Ab Freitag: Sperrung im Autobahndreieck Salzgitter



Braunschweig | Goslar | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel

Ab Freitag: Sperrung im Autobahndreieck Salzgitter

Der Grund sind Fundamentarbeiten für drei neue Verkehrszeichenbrücken, die zwischen dem Dreieck Salzgitter und der Anschlussstelle Baddeckenstedt entstehen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Region. In der Zeit vom morgigen Freitag, 7 Uhr bis Montag, 17. Juli, 20 Uhr ist im Autobahndreieck Salzgitter die Abfahrt in Fahrtrichtung Braunschweig, aus Hannover kommend, für den Verkehr gesperrt. Das berichtet die Autobahn GmbH in einer Pressemeldung.



Verkehrsteilnehmende auf der A7 aus Richtung Hannover mit Weiterfahrt auf der A39 in Richtung Braunschweig fahren bereits an der Anschlussstelle Derneburg/Salzgitter ab und von dort über die B6 zur Anschlussstelle Baddeckenstedt, von welcher sie dann wieder auf die A39 Richtung Braunschweig gelangen. Die Abfahrt von der A7 aus Richtung Kassel im Dreieck Salzgitter ist in Fahrtrichtung Braunschweig weiterhin möglich, jedoch auf einen Fahrstreifen verengt.

Grund für die Sperrung sind Fundamentarbeiten für drei neue Verkehrszeichenbrücken, die zwischen dem Dreieck Salzgitter und der Anschlussstelle Baddeckenstedt entstehen. Die Außenstelle Bad Gandersheim der Autobahn GmbH des Bundes bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die Einschränkungen und um erhöhte Aufmerksamkeit auf den Umleitungsstrecken.


zur Startseite