Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Absage: "Löwentor" ohne H&M



Wolfenbüttel

Absage: "Löwentor" ohne H&M

von Marian Hackert


So soll das Löwentor später einmal aussehen - dann jedoch wahrscheinlich ohne die Modekette H&M. Visualisierung: iandus/Nick Wenkel
So soll das Löwentor später einmal aussehen - dann jedoch wahrscheinlich ohne die Modekette H&M. Visualisierung: iandus/Nick Wenkel

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Es wäre ein herber Schlag für die Stadtverwaltung und die Bürgerinnen und Bürger Wolfenbüttels: Auf Nachfrage von regionalHeute.de teilte die schwedische Modekette H&M exklusiv mit, dass eine Filialeröffnung im geplanten "Löwentor" nicht vorgesehen sei. Man sei zu keiner Einigung mit dem Investor gekommen.



Erst im Oktober hatte Benedikt Schmidt-Waechter, Geschäftsführer des verantwortlichen Entwicklers iandus, im Exklusiv-Interview mit regionalHeute.de mitgeteilt, dass sich die Eröffnung des Löwentors auf den Herbst 2019 verschiebe. Zu diesem Zeitpunkt war die schwedische Modekette noch fester Bestandteil der Planungen und neben der Drogeriekette "dm" Aushängeschild des Projekts. Weitere Mieter wollte Schmidt-Waechter seinerzeit aus strategischen Gründen nicht nennen.

Nach den medialen Negativ-Schlagzeilen der letzten Tage und einem eingebrochenen Aktienkurs berichteten Medien nun, dass der Modekonzern keine Neueröffnungen mehr plane. Auf Nachfrage von regionalHeute.de verwies iandus-Geschäftsführer Schmidt-Waechter darauf, dass "die gegenwärtige Pressepräsenz von H&M mit dem Standort Wolfenbüttel nichts zu tun" habe, sondern mit einer missglückten weltweiten Werbekampagne in Verbindung stünde. Zusammenhänge zum Projekt "Löwentor" seien nicht gegeben. "Bitte konstruieren Sie mit Rücksicht auf den Handelsstandort WF und unser Projekt keine Zusammenhänge, wo es keine gibt", schreibt Schmidt-Waechter an unsere Redaktion.

Wolfenbüttel doch nicht interessant genug?


<a href= Das Löwentor vom Schlossplatz aus gesehen. Grafik: iandus">
Das Löwentor vom Schlossplatz aus gesehen. Grafik: iandus Foto:



Von Seiten der schwedischen Modekette klingt dies jedoch ganz anders. So werden laut offizieller Aussage derschwedischen Modekette deutschlandweit im laufenden Jahr 2018 insgesamt neun Geschäfte geschlossen. Gleichzeitig werden jedoch auch acht neue Geschäfte eröffnet. Dies sei Bestandteil der kontinuierlichen Optimierung des bestehenden Storeportfolios, welches auch mit Umbauten und Neueröffnungen einhergeht. H&M würde stets beobachten, in welche Richtungen sich potentielle Kundenströme verlagern, wo neue spannende Einkaufszentren entstehen, oder auch Geschäfte zusammengelegt werden können, um denKunden "das bestmögliche Einkaufserlebnis" zu bieten. "Für Wolfenbüttel konnten wir leider nicht zu einer positiven Entscheidung mit dem Investor kommen", heißt es abschließend.



<a href= iandus Geschäftsführer Benedikt Schmidt-Waechter">
iandus Geschäftsführer Benedikt Schmidt-Waechter Foto: Archiv



Konfrontiert mit den Aussagendes vermeintlichen Ankermieters wollte Schmidt-Waechter auf erneute Anfrage von regionalHeute.de keine Stellung beziehen. "So sehr es Sie und Ihre Leser verständlicher Weise interessiert, mit welchen Mietern das Löwentor eröffnen wird, so sehr bitte ich Sie um Ihr Verständnis, dass wir aus vertraglichen und Gründen der weiteren Vermietungsaktivitäten zu Mietern und Mietverträgen in der Öffentlichkeit keine Stellung nehmen", teilt der Projektentwickler mit und lässt damit die Frage unbeantwortet, ob er weiterhin an der öffentlichen Aussage festhält, dass H&M in das Löwentor einzieht.

iandus hält an Eröffnungstermin fest


Trotz des offensichtlichen Rückschlags mit seinem Anker-Mieter bestätigt Benedikt Schmidt-Waechter den im Oktober verkündeten Zeitplan. Man sei in den vergangenen Monaten in der Vermietung gut vorangekommen und habe "wie geplant verschiedene weitere Mietverträge abgeschlossen." Über den Mietermix werde man zu gegebener Zeit berichten. "Daher halten wir auch an der bekannten Terminplanung fest, dass wir im Frühjahr dieses Jahres mit den Arbeiten beginnen und im Herbst 2019 das Löwentor eröffnen werden", so der iandus-Geschäftsführer.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/exklusiv-loewentor-eroeffnung-verschiebt-sich-auf-herbst-2019/


zur Startseite