Helmstedt

ADAC-Fahrradturnier an der Grundschule Offleben


Zum Auftakt des Verkehrssicherheitstages in Offleben überprüft die Polizei den technischen Zustand der Räder. Foto:  Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V.
Zum Auftakt des Verkehrssicherheitstages in Offleben überprüft die Polizei den technischen Zustand der Räder. Foto: Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V.

Artikel teilen per:

15.05.2018

Offleben. Am 23. Mai um 9 Uhr ist der Start zum ADAC-Fahrradturnier für 35 junge Radfahrer aus der Grundschule Offleben vorgesehen. Dies teilt die Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. mit.



Ein Polizeibeamter überprüft die Räder der Grundschulkinder vor dem Start zum Turnier. Die Rektorin, Eva Kotzerke, hat den Mobilitätstag vorbereitet. Die Moderatorin des ADAC Ortsclubs Helmstedt, Sabrina Königsmann, weist Eltern und Kinder ein.

Die Kinder aus der 3. und 4. Klasse erreichen traditionell die Schule in kleinen Gruppen aus den Kohledörfern per Rad. Auf dem Hof durchfahren sie die etwa 200 Meter lange Teststrecke die nach den ADAC-Kriterien gestaltet ist. Die schwierigen Verkehrsabläufen nachgestellten Aufgaben werden von der Verkehrswacht und dem ADAC inzwischen seit 42 Jahren im Rahmen des schulischen Mobilitätsunterrichts im Landkreis Helmstedt angeboten. Der ADAC Ortsclubb Helmstedt hält für die Sieger Urkunden und Medaillen bereit. Die Siegerehrung erfolgt unmittelbar nach dem Turnier.

Die Grundschule leistet wie viele andere Schulen auch einen intensiven Beitrag zur Verkehrssicherheit. Für die Kinder der vierten Klasse findet auch eine Radfahrprüfung statt.


zur Startseite