Wolfenbüttel

Adersheimer Feuerwehr am Rosenwall im Einsatz


Die Straße „Am Rosenwall“ am Samstag: 22 Feuerwehrleute aus Adersheim unterstützen bei den Pumparbeiten. Foto: Feuerwehr Adersheim
Die Straße „Am Rosenwall“ am Samstag: 22 Feuerwehrleute aus Adersheim unterstützen bei den Pumparbeiten. Foto: Feuerwehr Adersheim Foto: privat

Artikel teilen per:

30.07.2017

Wolfenbüttel. Die Feuerwehr Adersheim ereilte am Samstagmorgen um 11:15 Uhr die Alarmierung zur Herstellung der Einsatzbereitschaft. Im Feuerwehrhaus wurde über Funk mitgeteilt, dass am Rosenwall in der Wolfenbütteler Innenstadt die Keller der dortigen Wohnhäuser vom Wasser befreit werden sollen.



Grund dafür war, den Strom im Straßenzug möglichst schnell wieder einschalten zu können. Eine Gruppe machte sich mit dem Fahrzeug auf den Weg. Vor Ort wurden die Keller diverser Häuser mit weiteren Ortsfeuerwehren leergepumpt. Unterstützung erhielten die Einsatzkräfte von der Werkfeuerwehr des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg. Die Braunschweiger brachten neben einem großen Stromgenerator auch verschiedenen Pumpen mit. So standen neben den üblichen Tauchpumpen auch Flachwasser-, Schmutzwasser- sowie Chiemseepumpen zur Verfügung.

Weitere Kräfte aus Adersheim kamen am Einsatzort an, sodass dann insgesamt 22 Kameraden in mehreren Gruppen arbeiteten. Dadurch und auch durch die vielen zur Verfügung stehenden Pumpen, konnten mehrere Einsatzstellen gleichzeitig bearbeitet werden. Auch einige Garagen wurden entwässert. Die Arbeiten zogen sichtlich erfolgreich sich bis in die Abendstunden hin. Die Stadtwerke konnten den Strom wieder einschalten und die Bewohner konnten in ihr Heim zurückkehren.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/rosenwall-stromversorgung-hergestellt-evakuierung-beendet/

https://regionalwolfenbuettel.de/flughafen-feuerwehr-unterstuetzt-am-rosenwall/


zur Startseite