whatshotTopStory

Advent im Schloss - Weihnachtsmarkt feiert 20. Jubiläum


Der Weihnachtsmarkt feiert sein 20. Jubiläum. Foto: Stadt Wolfsburg
Der Weihnachtsmarkt feiert sein 20. Jubiläum. Foto: Stadt Wolfsburg Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

20.11.2017

Wolfsburg. Vom kleinen Weihnachtsbasar zur Kultveranstaltung - das ist die Erfolgsgeschichte zum 20. Geburtstag von "Advent im Schloss". Am Samstag, 9. Dezember, um 13 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Klaus Mohrs im Schlosshof die Jubiläumsveranstaltung, die vom städtischen Kulturwerk organisiert wird, so die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung.


Wolfsburger Familien und viele Gäste aus der Region lieben den "handgemachten" Adventsmarkt im Schloss Wolfsburg. Das Kulturwerk der Stadt Wolfsburg präsentiert hier vieles, was kommerzielle Weihnachtsmärkte nicht bieten können, beispielsweise der persönliche und handgeschriebene Brief vom Weihnachtsmann an alle Kinder, die einen Wunschzettel im Himmelspostamt abgeschickt haben. Die ehrenamtlich tätigen Wolfsburger und viele Vereine, die sich sozial und kulturell engagieren, bieten Kulinarisches und Selbstgebasteltes, um für Ihre sozialen Zwecke Geld zu sammeln und so in Wolfsburg Gutes zu tun.

Aber natürlich wartet in diesem Jahr auch wieder ein attraktiver Kunsthandwerkermarkt auf die Besucher. Hier lässt sich schön das eine oder andere Weihnachtsgeschenk finden. Vom Weihnachtsmann bis zur kreativen Bastelaktion, dem Musikprogramm und der Wand der Wünsche reicht das Programmangebot für die großen und kleinen Besucher. Natürlich gehört der Weihnachtsmann mit seinem Weihnachtsengel zum Advent im Schloss, genauso wie das Himmelspostamt und die Wand der Wünsche. Romantische Kulisse, handgemachte Qualität, besinnliche und poetische, aber auch junge Angebote gehören seit 19 Jahren zu Advent im Schloss. Aus einem zarten Pflänzchen wurde bildlich gesprochen ein großer Weihnachtsbaum. Mit einem kleinen Event am Samstagnachmittag und 1.000 Besuchern hat die Veranstaltung 1998 am zweiten Adventswochenende ganz klein begonnen. Anschubhilfe gab es damals vom Ortsrat Nordstadt. Der ehemalige Ratsherr Frank Helmut Zaddach ist von Anfang an bis heute als Förderer und aktiver Musiker dabei.

"Persönlich, handgemacht, aber auch mit vielen modernen Aktionen"


Zwei Jahre später erlebten schon fast 10.000 Besucher das Adventsfest, das jetzt an zwei Tagen stattfand. Und zum 5. Adventsmarkt wurden gar 20.000 Gäste gezählt. Inzwischen ist es der Lieblingsweihnachtsmarkt vieler Wolfsburger geworden. Jedes Jahr sind zirka 40 Aussteller sowie 20 Vereine und Service Clubs mit im Boot. Sie alle schaffen die ganz besondere Atmosphäre am Schloss in Alt-Wolfsburg, auf die sich die weihnachtlich gestimmten Wolfsburger und ihre Gäste immer wieder freuen. "Persönlich, handgemacht, aber auch mit vielen modernen Aktionen für Jugendliche und junge Wolfsburger mit oder ohne Familie", so sieht Monika Kiekenap-Wilhelm, heute das Profil der Veranstaltung. "Mit der beliebten Wand der Wünsche hat vor einigen Jahren aber auch die Digitalisierung auf dem Markt Einzug gehalten", betont die Institutsleiterin des Kulturwerks.

In diesem Jahr trägt wieder ein umfangreiches Musikprogramm auf der Bühne im weihnachtlich beleuchteten Schlosshof zur stimmungsvollen Atmosphäre bei, ergänzt durch Angebote in der Gerichtslaube. Neu in 2017: Die Künstler der Burg Neuhaus und ihre Gäste verkaufen den beliebten Kunstkalender der 10 KW für ready4work und viele kleine Kunstobjekte, auch für den kleinen Geldbeutel. Eine Fotobox im Caravan lädt zum Erinnerungsfoto in weihnachtlichem Ambiente. Und ein besonderes Ereignis in diesem Jahr wird der Wettbewerb zur Prämierung des Jubiläumskeks "20. Advent im Schloss", den Wolfsburger Hobby-Bäckerinnen und -Bäcker für die Veranstaltung kreieren können.

Öffnungszeit: 9./10. Dezember, jeweils 11 bis 19 Uhr, Eintritt: 1,50 Euro für Jugendliche und Erwachsene, Eintritt frei für Kinder unter 1,20 Meter Größe. Infos: www.wolfsburg.de


zur Startseite