Sie sind hier: Region >

AfD Kundgebung und Gegendemo der Moscheen in Peine bestätigt



Peine

AfD Kundgebung und Gegendemo der Moscheen in Peine bestätigt

von Alexander Panknin


Das Gebiet um den Peiner Bahnhof wird Schauplatz der Demos am Samstag. Foto: Alexander Panknin
Das Gebiet um den Peiner Bahnhof wird Schauplatz der Demos am Samstag. Foto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Peine. Nach den Ausschreitungen am vergangenen Samstag, will die AfD nun eine Kundgebung veranstalten. Als Gegenprotest kündigte sich nun ein Bündnis unter Federführung der Peiner Moscheen an. Beide Demonstrationen wurden von der Stadt genehmigt.



Wie Carsten Löhr, stellvertretender Leiter des Ordnungsamtes, heute Nachmittag mitteilte, wird diePartei der AfD eine Kundgebung im nördlichen Bereich der Bahnhofstraße (Fußgängerbrücke) abhalten. Im Anschluss an die Kundgebung soll auchein Aufzug entlang der Route "Luisenstraße – Wallstraße – Breite Straße/Gröpern – Bahnhofstraße" erfolgen.

Gegenbewegung


Die Veranstaltung eines Bündnisses unter Federführung der Peiner Moscheen wird im nördlichen Bereich des Bahnhofsvorplatzes ebenfalls stattfinden, hier ist kein Aufzug geplant. Wie ein Sprecher dieser Bewegung regionalHeute.de gegenüber mitteilt, seien alle Bürger eingeladen dem friedlichen Treffen beizuwohnen - dabei spiele die Nationalität keine Rolle.



Hier finden die Demonstrationen statt. rot: Route der AfD / blau: Gegendemo. Karte: ©OpenStreetMap-Mitwirkende (CC-BY-SA) Foto:



Beide Veranstaltungen sollenausschließlich im nördlichen Bereich der Bahnlinie und getrennt voneinander abgehalten werden. Im Bereich südlich der Bahnlinie, dort wo es zu den Ausschreitungen in der Braunschweiger Straße kam, sollen keine Aktivitäten stattfinden.

Dieses ist seitens der Stadt Peine in Abstimmung mit der Polizei Peine und im Einvernehmen mit beiden Veranstaltern festgelegt worden. Hierzu fanden am heutigen Tage jeweils Koordinierungsgespräche mit den Veranstaltern statt.

Lesen Sie auch


https://regionalpeine.de/zur-massenschlaegerei-am-wochenende-erste-ergebnisse/


zur Startseite