whatshotTopStory

AfD: Claussen wird Fraktionssprecher

von Nino Milizia


Dr. Tyge Claussen winkt der Posten des AfD-Fraktionssprechers. Foto: Privat
Dr. Tyge Claussen winkt der Posten des AfD-Fraktionssprechers. Foto: Privat

Artikel teilen per:

15.02.2017

Goslar. Nach dem Rücktritt dreier Kreistagsmitglieder der AfD kündigen sich nun die Nachrücker an. So sieht es derzeit danach aus, dass Dr. Tyge Claussen den Posten des Fraktionssprechers übernehmen wird. Hinzu kommen wohl noch Dirk Straten und Ramona Hohmann.



Die Personalie Dr. Claussen hat eine Vorgeschichte. So hatte dieser im September letzten Jahres dem Landkreis eine Wahlverfälschung vorgeworfen (regionalHeute.de berichtete) und wird nun Nachfolger des zurückgetretenen Torsten Koch und somit der neue starke Mann seiner Fraktion. Möglich wurde dies durch die Absagen von Günther Fritz und Peter Kuczma, die ein besseres Wahlergebnis erzielt hatten. Weitere Unterstützung wird er von Dirk Straten, Fraktionssprecher der AfD im Stadtrat, erhalten. Zwar müssen Claussen und Straten noch mitteilen, dass sie ihre Mandate annehmen, aber diesbezüglich bestehen wenig Zweifel.

Im Wartestand befindet sich hingegen noch Ramona Hohmann, der das Mandat erst angeboten werden kann, wenn Koch seinen Rückzug schriftlich begründet hat. Damit wäre die fünfköpfige AfD-Riege wieder komplett, allerdings müsste sich dann erst zeigen, ob wieder Ruhe in die Goslarer AfD gelangen kann.

Lesen Sie zu diesem Thema auch:


https://regionalheute.de/gespaltene-afd-bei-nachrueckverfahren-nicht-im-bilde/
https://regionalgoslar.de/kommunalwahl-video-interviews-mit-den-stadtrats-kandidaten/


zur Startseite