Braunschweig

AfD stellt Anfrage: "Haben Wartehäuschen asbesthaltige Dächer?"

Das Wartehäuschen an der Bushaltestelle Luisenstraße sei zumindest mit einem asbesthaltigen Dach versehen, so die AfD in ihrer Anfrage.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Artikel teilen per:

22.06.2020

Braunschweig. Die AfD-Fraktion im Rat der Stadt Braunschweig hat für die nächste Ratssitzung im Juli eine Anfrage an die Stadtverwaltung gestellt: Sie möchte wissen, ob es mögliches Asbestvorkommen an Wartehäuschen der Braunschweiger Bushaltestellen gebe. Dies berichtet der AfD-Fraktionsvorsitzende Stefan Wirtz in einer Pressemitteilung.


In der Begründung der AfD-Anfrage heißt es; das Wartehäuschen an der Bushaltestelle Luisenstraße (Bahnsteig D) habe ein Dach aus Faserzementplatten, auch als Eternitplatten bezeichnet, die in älteren Ausführungen (bis 1989) asbesthaltig seien.

Da Asbest stark krebserregend sei, fragt die AfD-Ratsfraktion:

"1. Gibt es in Braunschweig noch asbesthaltige Dächer bei Wartehäuschen und wenn ja wo?
2. Falls dies der Fall ist, gibt es bereits Planungen diese zu ersetzen und wenn ja wann wäre dieses voraussichtlich abgeschlossen?
3. Wie hoch sind gegebenenfalls die Kosten für die Entsorgung und Erneuerung der Dächer?"


zur Startseite