Sie sind hier: Region >

AfD stellt eigenen Bürgermeister-Kandidaten in der Samtgemeinde Wesendorf



Gifhorn

AfD stellt eigenen Bürgermeister-Kandidaten in der Samtgemeinde Wesendorf

Der 36-jährige Dominik Lebendig kandidiert für die AfD.

Dominik Lebendig tritt zur Wahl an.
Dominik Lebendig tritt zur Wahl an. Foto: Privat

Artikel teilen per:

Wesendorf. Am letzten Wochenende wurde Dominik Lebendig mit 94 Prozent der abgegebenen Stimmen zum Bürgermeisterkandidaten für die Samtgemeinde Wesendorf gewählt. Dies berichtet die Gifhorner AfD am Mittwoch.



Der 36-jährige Bewerber kommt gebürtig aus Celle und lebt seit einigen Jahren mit seiner Lebensgefährtin und seinem Sohn seit 3 Jahren in Westerholz. So lange ist er auch schon Mitglied in der AfD und übt einen systemrelevanten Beruf aus, wie er in seiner Bewerbungsrede vorgetragen hat.

“Ohne meinen Berufsstand steht Deutschland still, ich bin seit Jahren Berufskraftfahrer und kenne die Probleme der Mobilität, auch gerade im ländlichen Raum“. In seinem Wahlkampf möchte er die ganz normalen Menschen ansprechen und setzt sich daher für eine einfache Amtssprache ein und lehnt die gendergerechte Sprache ab. Ich möchte beim Bau von neuen Kindergärten auch gerne alternative Konzepte wie beispielsweise Waldkindergärten in die Diskussion miteinbringen und die Bürger vorab um ihre Meinung dazu fragen. Ich stehe für Bürgerbeteiligung. Den forcierten Ausbau weiterer Windkraftanlagen über die bereits jetzt bestehenden Vereinbarungen lehne ich ab, so Dominik Lebendig. Hier macht die sogenannte “Ökologische-Grüne-Industrie“ gewaltige Profite zu Lasten der Bürger vor Ort, die einen erheblichen Wertverlust ihrer Häuser zu beklagen haben. Als Familienvater werde ich mich auch für günstigen Wohnraum und preiswerte Baugrundstücke in meiner Gemeinde einsetzten, so seine abschließenden Worte.


zur Startseite