Sie sind hier: Region >

Aktionstag "Sauberer Landkreis 2021" fällt in Gifhorn aus



Gifhorn

Aktionstag "Sauberer Landkreis 2021" fällt in Gifhorn aus

Aber während eines Spazierganges könne jeder etwas für die Umwelt tun und herumliegenden Müll einsammeln.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Gifhorn. Der 13. März war als vierter Aktionstag „Sauberer Landkreis“ im Landkreis Gifhorn vermerkt. Doch auch diese Veranstaltung muss vorsorglich abgesagt werden, um eine Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Trotzdem kann jeder auch in diesem Jahr etwas gegen den Müll in der Landschaft tun. Dazu kann jede Bürgerin und jeder Bürger darauf achten, den eigenen Abfall ordnungsgemäß zu entsorgen. Während eines Spaziergangs kann ebenfalls herumliegender Müll einsammelt und zu Hause in die Abfalltonne geworfen werden. Dies teilt der Landkreis Gifhorn in einer Pressemitteilung mit.



Landrat Dr. Andreas Ebel hat sich mit großem Bedauern zu der Absage entschlossen: „Der Aktionstag „Sauberer Landkreis“ ist ein wichtiges Signal, dass wir gemeinsam etwas gegen Abfälle in der Landschaft tun können. In diesem Jahr hat jedoch die Bekämpfung des Corona–Virus Vorrang. Leider ist nicht absehbar, dass in etwa einem Monat eine gemeinsame Aktion vieler Bürgerinnen und Bürgern aus Vereinen und Gruppen, von Freunden in den Dörfern und Städten im Landkreis möglich sein wird.“

Mit den letzten drei Aktionstagen wäre die Umwelt von insgesamt 126 Tonnen Abfall aus der Landschaft im gesamten Landkreis Gifhorn befreit worden. Dies habe nur durch die großartige gemeinschaftliche Aktion Vieler gelingen können. Landrat Dr. Andreas Ebel freue sich deshalb schon auf den nächsten Aktionstag, der am 12. März 2022 stattfinden soll. „Spätestens dann wollen wir an die bisherigen Ergebnisse anknüpfen. Bis dahin setze ich auf alle Bürgerinnen und Bürger, die den Landkreis Gifhorn gemeinsam sauber halten.“


zur Startseite