whatshotTopStory

Aktionstag "Sauberer Landkreis" verschoben


Es sei jedoch geplant, den Aktionstag auf Oktober zu verschieben. Symbolfoto: pixabay
Es sei jedoch geplant, den Aktionstag auf Oktober zu verschieben. Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

28.02.2018

Gifhorn. Der Schneefall und starke Frost hat auch den Landkreis Gifhorn fest im Griff. Da auch bis zum Wochenende Minustemperaturen vorhergesagt werden, hat sich die Kreisverwaltung nach eigenen Angaben dazu entschieden, den Aktionstag „Sauberer Landkreis“, der für Samstag, 3. März geplant war, abzusagen.



Der Schnee und das Eis auf den Böden würden den Teilnehmern das Müllaufsammeln sehr erschweren, da der Müll entweder kaum zu sehen oder festgefroren ist.

„Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen“, teilt Landrat Dr. Andreas Ebel mit. „Zahlreiche Kommunen und Gruppen hatten sich angemeldet und viel Zeit und Mühe investiert, gemeinsame Sammelaktionen zu organisieren. Umso mehr bedauere ich, dass wir uns entschieden haben, die Aktion abzusagen. Letzten Endes geht jedoch die Sicherheit vor.“ Insbesondere Glatteis hätte das Einsammeln nicht nur erschwert, sondern auch gefährlich gemacht, vor allem auf unebenen Flächen wie unbefestigte Wege und Gräben.

Es sei jedoch geplant, den Aktionstag auf Oktober zu verschieben, verspricht der Landrat. Für den Termin im März hatte sich der Landkreis in Abstimmung mit der Koordinierungsstelle der Natur- und Umweltschutzverbände (KONU) (www.konu-gifhorn.de) wegen der vegetationsfreien Zeit und des Beginns der Brut- und Setzzeit entschieden.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalgifhorn.de/gifhorner-putzen-ihren-landkreis-heraus/


zur Startseite