Sie sind hier: Region >

Alkoholfahrt endet beinahe an Hauswand



Braunschweig

Alkoholfahrt endet beinahe an Hauswand


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Ein offenbar betrunkener Autofahrer fiel einer Polizeistreife am frühen Samstagmorgen auf der Wolfenbütteler Straße auf. Der Mann fuhr derart in Schlangenlinien, dass nachfolgende Autofahrer nicht überholen konnten. An einer roten Ampel Ecke Eisenbütteler Straße gaben die Beamten Haltezeichen, die der Fahrer allerdings nicht beachtete.



Nachdem er mehrmals den Motor abgewürgt hatte setzte er die Fahrt stadtauswärts fort, gab plötzlich Gas und raste auf das Gelände des Braunschweig-Kolleg. Hier verpasste er nur knapp eine Hauswand und blieb dann stehen. Dem offenbar stark angetrunkenen 34-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Sein PKW wies an der gesamten Beifahrerseite frische Kratzspuren auf, die von einem Unfall herrühren könnten. Ein möglicher Unfallort ist noch nicht bekannt.


zur Startseite