Braunschweig

Alter Bahnhof Braunschweig: Zeitreise per Film



Artikel teilen per:

07.08.2014


Braunschweig. Einen Film und einen Vortrag zum ersten deutschen Staatsbahnhof, dem Alten Bahnhof in Braunschweig, kann man am 2. Oktober um 19 Uhr in Querum erleben. Heiko Krause, der stellvertretende Heimatpfleger des Westlichen Ringgebiets, lädt gemeinsam mit dem CDU-Ortsverband Wabe-Schunter zu einer multimedialen Zeitreise ein.


Mit historischem Filmmaterial,  aufwendigen Bildanimationen und Musikuntermalung  erweckt Krause den "ersten deutschen Staatsbahnhof" noch einmal zum Leben. Der Alte Bahnhof, der von 1838 bis 1960 in Betrieb war, galt zu seiner Zeit als einer der schönsten Kopfbahnhöfe der Welt. 


Besonders die Geschichte des  Alten Bahnhofs hat es Krause angetan.  Die erste Version des Films begeisterte bereits 2010 das Publikum  zum Tag des offenen Denkmals und wurde von Heiko Krause 2013 zum Jubiläum 175 Jahre erste Deutsche Staatseisenbahn komplett überarbeitet und erweitert.


Die Veranstaltung "Heiko Krause: Eine Multimediale Zeitreise. Vom ersten Staatsbahnhof Deutschlands zum heutigen Ottmerbau" findet statt beim  Schützenverein Querum von 1874 e. V., Feuerbergweg 11, 38108 Braunschweig-Querum. 


zur Startseite