Sie sind hier: Region >

Altkanzler Schröder bringt Sigmar Gabriel zurück ins Spiel



Goslar | Salzgitter | Wolfenbüttel

Altkanzler Schröder bringt Sigmar Gabriel zurück ins Spiel

von Werner Heise


Sigmar Gabriel war Vize-Kanzler, Bundesaußenminister, Bundeswirtschaftsminister und jahrelang SPD-Vorsitzender. Heute spielt er auf der großen politischen Bühne keine Rolle mehr. Archivfoto: Alexander Panknin
Sigmar Gabriel war Vize-Kanzler, Bundesaußenminister, Bundeswirtschaftsminister und jahrelang SPD-Vorsitzender. Heute spielt er auf der großen politischen Bühne keine Rolle mehr. Archivfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Goslar/Salzgitter/Wolfenbüttel. Um Sigmar Gabriel ist es auf der großen politischen Bühne still geworden. Doch das könnte sich wieder ändern. In einem Interview mit dem SPIEGEL kritisiert Altbundeskanzler Gerhard Schröder die amtierende SPD-Parteichefin Nahles und bringt zur Rettung der SPD den hiesigen Wahlkreisabgeordneten Gabriel ins Spiel.



"Sigmar Gabriel ist vielleicht der begabteste Politiker, den wir in der SPD haben", wird Schröder im SPIEGEL zitiert. Gabriel sei nur in der Partei ein paar Leuten zu fest auf die Füße getreten. Er müsse selbst entscheiden, ob er noch einmal eine stärkere Rolle spielen will. Aber die SPD könne von seinen Fähigkeiten nach wie vor profitieren, meint der Altkanzler. Gabriel selbst äußert sich zu den Aussagen Schröders bislang nicht. Ein Statement erhielt unsere Redaktion auf Anfrage nicht.


zur Startseite