Sie sind hier: Region >

Altstadtfest: Gelungener Abschluss mit einem bunten Umzug



Wolfenbüttel

Altstadtfest: Gelungener Abschluss mit einem bunten Umzug

von Anke Donner


Am Sonntag ging das Altstadtfest mit einem großen Umzug zu Ende. Fotos: Anke Donner
Am Sonntag ging das Altstadtfest mit einem großen Umzug zu Ende. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Mit einem großen und bunten Festumzug ging am Sonntag das Altstadtfest 2018 zu Ende. Es war ein Wochenende voller Sonnenschein, Musik, gut gelaunter Menschen, gutem Essen und Trinken.



Bereits am Sonntagvormittag öffneten die Stände, Buden und Aktionsflächen und luden die Besucher zum Verweilen, Entdecken, Schlemmen und Mitmachen ein. Auf den Bühnen spielten schon früh am Morgen die ersten Bands und im Seeligerpark warteten das historische Spielefest mit den größten Holzspielen Europas. An der Bühne an der Hauptkirche wurde zum Gottesdienst mit dem Posaunenchor geladen.

Um 15 Uhr setzte sich am Lessingtheater dann der Festumzug mit mehr als 100 Bildern in Gang. Bei strahlendem Sonnenschein ging es über die Komißstraße einmal durch die Innenstadt und direkt an Stadtmarkt und Hauptkirche vorbei, über die Breite Herzogstraße nach Norden, über den Rosenwall, Schiffwall und Schulwall anschließend wieder zurück Richtung Harztorwall.


Angeführt wurde der Umzug von Bürgermeister Thomas Pink und Vertretern des Rates, die in die Rollen der damaligen Ratsherren und ihrer Begleiter zu schlüpften. Auch Wolfenbüttels Partnerstädte Sèvres (Frankreich), Kenosha (USA), Satu Mare (Rumänien), Kamienna Gora (Polen) und Blankenburg am Harz (Deutschland) waren beim Umzug dabei und schwenkten fröhlich ihre Landesfahnen.

<a href= Der Bürgermeister und Vertreter des Rates führten den Umzug an.">
Der Bürgermeister und Vertreter des Rates führten den Umzug an. Foto:




Aber auch historische Gäste waren am Umzug beteiligt. So sind unter anderem Herzog Karl und Herzogin Philippine Charlotte mit den Töchtern Luise Friederike und Friederike Wilhelmine, Elisabeth Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern mit ihrem Gefolge, Giacomo Casanova mit seiner Dame und viele weitere geschichtliche Größen am Sonntag anzutreffen. Ebenso waren traditionelle Fortbewegungsmittel, zum Beispiel in Form von klassischen Hochrädern, zu bestaunen. Unter den Augen vieler Besucher schlängelte sich der Zug zwei Sunden lang durch die Stadt und bot einen gelungenen Abschluss für ein gelungenes Fest.

Bilder-Galerie zum Umzug:


[ngg_images source="galleries" container_ids="2320" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="1" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/altstadtfest-zu-besuch-bei-freunden/

https://regionalwolfenbuettel.de/altstadtfest-die-lessingstadt-aus-der-vogelperspektive-erleben/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article

https://regionalwolfenbuettel.de/altstadtfest-2018-die-stadt-ist-in-feierlaune/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article

https://regionalwolfenbuettel.de/altstadtfest-die-lessingstadt-feiert-und-tanzt-mit-mia/


zur Startseite