Sie sind hier: Region >

Am Bahnhof - Fahrradfahrer verletzt Kind in seinem Buggy



Peine

Am Bahnhof - Fahrradfahrer verletzt Kind in seinem Buggy


Das Geschehen trug sich am Peiner Bahnhof zu. Foto: Frederick Becker
Das Geschehen trug sich am Peiner Bahnhof zu. Foto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

Peine. Am Montag kam es gegen 18.50 Uhr zu einem nicht alltäglichen Unfall in der Fußgängerunterführung am Bahnhof, bei dem ein Kind durch Unachtsamkeit verletzt wurde. Der Verantwortliche entfernte sich vom Ort des Geschehens.



Eine 31-jährige Frau war mit ihrem einjährigen Sohn, der in einem Buggy saß, durch die Fußgängerunterführung in Richtung Südstadt gegangen. Als sie auf der Südseite des Tunnels kurz vor dem Fahrstuhl war, öffneten sich die Türen des Fahrstuhls und ein älterer Mann, der bereits auf seinem Fahrrad saß, wollte die Kabine fahrend verlassen. Hierbei kam er jedoch ins Straucheln und kippte in Richtung des Kinderwagens um.

Das im Kinderwagen sitzende Kleinkind wurde dabei durch den Bremshebel des Fahrrades verletzt. Während sich die Mutter um ihr verletztes Kind kümmerte, stammelte der Mann eine Art Entschuldigung und entfernte sich, ohne seine Personalien anzugeben. Die Frau gab bei der Anzeigenerstattung an, dass der Mann offensichtlich angetrunken gewesen sei. Der Radfahrer kann von der Frau nicht näher beschrieben werden. Er soll um die 50 Jahre alt gewesen sein und hat akzentfrei Deutsch gesprochen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder sonst Angaben zum flüchtigen Fahrradfahrer machen können. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0 in Verbindung zu setzen.


zur Startseite