Sie sind hier: Region >

Am Wochenende: Große Motorradkontrolle im Oberharz



Goslar

Am Wochenende: Große Motorradkontrolle im Oberharz


Blick durch die Laserpistole. Foto: Polizei Goslar
Blick durch die Laserpistole. Foto: Polizei Goslar Foto: Polizei Goslar

Artikel teilen per:

Goslar. Am Sonntag führten Beamte der Motorradkontrollgruppe der Polizeiinspektion Goslar im Oberharz auf der B 4 und der B 498 wieder Verkehrskontrollen durch. Insgesamt fielen 109 Verkehrsteilnehmer mit einer überhöhten Geschwindigkeit auf. Davon waren 101 Motorräder.



Während auf der Bundesstraße 4 im Bereich Kesselberg nur die gefahrene Geschwindigkeit überprüft wurde, führten die Beamten an der Bundesstraße 498 am Parkplatz Dammgraben ganzheitliche Verkehrskontrollen durch. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Kontrollen durch einen Mitarbeiter des TüV Nord ergänzt, der den Verkehrsteilnehmern bei technischen Fragen zur Seite stehen konnte.

Hier wurde neben technischen Überprüfungen der Fahrzeugeund einer Geschwindigkeitsmessung auch ein Schwerpunkt auf präventive Aspekte gelegt. So wurden die Motorradfahrer bei aufklärenden Gesprächen auf die Gefahren des Motorradfahrens im Harz hingewiesen. Zusätzlich wurden Flyer und in Einzelfällen auch spezielle Warnwesten für Motorradfahrer verteilt. Diese wurden zuvor für die Verkehrssicherheitsarbeit vom "Deutschen Verkehrssicherheitsrat" zur Verfügung gestellt.

Verstöße


Im Bereich der B 4 wurden sechs Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, die ein Fahrverbot nach sich ziehen. Das schnellste gemessene Motorrad wurde hier bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 70 km/h mit 129 km/h gemessen.

An der B 498 wurden neun Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, die ein Fahrverbot nach sich ziehen. Das schnellste gemessene Motorrad wurde hier bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 60 km/h mit 114 km/h gemessen.

Zusätzlich wurden 7 technische Mängel und Bauartveränderungen an Motorrädern festgestellt und geahndet.


zur Startseite