Gifhorn

Amarok rammt Regionalzug


Symbolbild Foto: pixabay (Public Domain)
Symbolbild Foto: pixabay (Public Domain) Foto: pixabay

Artikel teilen per:

16.08.2016




Wittingen. Glück im Unglück hatte ein 46-jähriger aus Wittingen. Während an seinem Amarok Totalschaden entstand, blieb er unverletzt. Dies geht aus einer Polizeimeldung hervor.

Der Wittinger war in der Gemarkung Wunderbüttel unterwegs und bemerkte aus Unachtsamkeit einen in Richtung Wittingen fahrenden Regionalzug an einem unbeschrankten Bahnübergang bei Bahnkilometer 31.735 zu spät. Trotz Bremsversuchs stieß er gegen den zweiten Triebwagen. Der Anprall wurde vom Zugführer (28) zunächst nicht bemerkt. Erst durch das Bremsversagen des zweiten Triebwagens wurde er auf den Unfall aufmerksam. Der Triebwagen war nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden dürfte sich auf mehrere zehntausend Euro belaufen.

Gegen den Wittinger wurde Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr erstattet.


zur Startseite