Sie sind hier: Region >

Braunschweig: Anbau der Grundschule Comeniusstraße für den Ganztagsbetrieb eröffnet



Braunschweig

Anbau der Grundschule Comeniusstraße für den Ganztagsbetrieb eröffnet

Umbau und Sanierung des Hauptgebäudes werden voraussichtlich Anfang 2022 abgeschlossen sein.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Braunschweig. Oberbürgermeister Ulrich Markurth hat am Donnerstag den neuen Anbau der Grundschule Comeniusstraße eröffnet. Mit dem Anbau wird die Raumsituation der Schule im Hinblick auf den Ganztagsbetrieb verbessert. Gleichzeitig wird in einem zweiten Bauabschnitt zurzeit das Hauptgebäude saniert und inklusiv hergerichtet. Die Gesamtkosten in Höhe von rund 7 Millionen Euro werden zu 90 Prozent im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogramms "KIP 2" vom Land Niedersachsen getragen. Das teilt die Stadt Braunschweig in einer Pressemeldung mit.



"Dass wir den Anbau in zwei Jahren Bauzeit fertigstellen konnten, freut mich sehr, zumal die räumlichen Möglichkeiten für den Ganztagsbetrieb an der Grundschule Comeniusstraße schon lange nicht mehr ausreichend waren", sagte Oberbürgermeister Markurth bei der Eröffnung. "Durch den Anbau und die Sanierung des Hauptgebäudes werden die Lernbedingungen für die Schülerinnen und Schüler der Comeniusstraße nun verbessert."

Die Grundschule Comeniusstraße hatte als erste städtische Grundschule in Braunschweig einen Antrag auf Umwandlung in eine Ganztagsschule gestellt und zum Schuljahr 2007/2008 den Ganztagsbetrieb aufgenommen. Aufgrund der besonders hohen Teilnahmequote von fast 90 Prozent der Schülerinnen und Schüler am Ganztagsbetrieb, reichten die räumlichen Möglichkeiten für einen geordneten Betrieb nicht mehr aus. Das Hauptgebäude der Grundschule Comeniusstraße wurde nun an der westlichen Schmalseite durch den Anbau ergänzt. Der Neubau nimmt die bisher im Hauptgebäude verteilten Verwaltungs- und Nebennutzungen auf, sodass das Hauptgebäude im bereits begonnenen zweiten Bauabschnitt saniert und räumlich restrukturiert werden kann. So können die beiden oberen Geschosse des Bestandsbaus wieder als Klassenräume genutzt und durch kleinere Räume funktional ergänzt werden. Umbau und Sanierung des Hauptgebäudes werden voraussichtlich Anfang 2022 abgeschlossen sein.

Barrierefreie Erschließung aller Räumlichkeiten


Die Grundschule Comeniusstraße wurde im Zuge des neuen Anbaus inklusiv. Dazu wurde im Anbau ein Aufzug eingerichtet, der alle Geschosse des Bestandsbaus anbindet und so eine barrierefreie Erschließung aller Räumlichkeiten ermöglicht. Weiterhin wurde ein Behinderten-WC im Untergeschoss des Neubaus eingebaut. Der Schulhof ist bereits barrierefrei nutzbar. Die Maßnahmen wurden im Vorfeld mit dem Behindertenbeirat der Stadt abgestimmt.

Der Anbau wurde anlagentechnisch mit dem Hauptgebäude verbunden. Für die Wärmeversorgung wurde die Heizungsanlage an die bestehende Gaszentralheizung im Hauptgebäude angeschlossen. Im Zuge der Bauarbeiten wurden auch geforderte Brandschutzmaßnahmen wie der zweite bauliche Rettungsweg umgesetzt. Nach dem Umbau und der Sanierung des Hauptgebäudes wird sich noch die Herrichtung der Sporthalle der Grundschule Comeniusstraße zu einer Mehrzweckhalle anschließen.


zur Startseite