Sie sind hier: Region >

Andreas Meißler zu Besuch beim Sozialverband VdK



Wolfenbüttel

Andreas Meißler zu Besuch beim Sozialverband VdK


Die stellvertretende VdK-Vorsitzende Kerstin Weidmann (2. v. re.) begrüßte den CDU-Stadtverbandsvorsitzenden
 Andreas Meißler (1. v. li.) zum gemeinsamen Austausch. Foto: privat
Die stellvertretende VdK-Vorsitzende Kerstin Weidmann (2. v. re.) begrüßte den CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Andreas Meißler (1. v. li.) zum gemeinsamen Austausch. Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Thomas Hornig, Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes, hatte jüngst den Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes, Andreas Meißler, zum Besuch im Rahmen des "offenen Kaffeetrinkens" eingeladen. Das berichtet der CDU-Stadtverband Wolfenbüttel.



Als Vorstandsmitglied begrüßte Kerstin Weidmann die Anwesenden. Der Ortsverband hat zurzeit 511 Mitglieder und verzeichnete in den vergangenen Jahren ein starkes Wachstum.

Andreas Meißler ging in seinem Grußwort insbesondere auf die aktuellsten und wichtigsten sozialen Fragen ein. Pflege, Rentenhöhen, Altersarmut und bezahlbarer Wohnraum bildeten die Schwerpunkte. Er hob in diesem Zusammenhang die Bedeutung des VdK, seiner angebotenen Unterstützungen, Aktivitäten und Veranstaltungen hervor.

Die "Soziale Sprechstunde" der CDU, ein Erfolgsmodell seit zehn Jahren, fand zudem eine besondere Würdigung. Das Thema "Barrieren im Alltag" entwickelte sich aus der Gesprächsrunde. Der Besuch klang mit einem geselligen Beisammensein in gemütlicher Runde aus.


zur Startseite