Angst um Sonntagsflohmärkte: Standbetreiber erbost

von


Erboste Standbetreiber: Manfred Sip und Gabriele Ehlers mit Ihrem Mann im Hintergrund. Fotos/Podcast: Rudolf Karliczek
Erboste Standbetreiber: Manfred Sip und Gabriele Ehlers mit Ihrem Mann im Hintergrund. Fotos/Podcast: Rudolf Karliczek | Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Bereits im April hatte das Oberverwaltungsgericht Lüneburg entschieden, dass Flohmärkte in Zukunft an Sonn- und Feiertagen grundsätzlich von den genehmigenden Behörden zu untersagen sind. Gegen dieses Verbot erheben sich nun die Standbetreiber. Mit einer Online-Petition wollen sie sich gegen das Urteil wehren.


Betroffen seien neben den Flohmärkten auch Jahrmärkte, Spezialmärkte (wie Modellbahnbörsen, Antikmärkte). Die"Interessengemeinschaft für den Erhalt von Sonntagsflohmärkten in Niedersachsen" möchte den Flohmarkt an Sonn- und Feiertagen retten und somit das zukünftig drohende Verbot von sonntäglichen Flohmärkten verhindern.

In einer Petition machen die Standbetreiber auf die Situation aufmerksam und sammeln Unterschriften, um sich gegen das Urteil zur Wehr zu setzen. Petition:https://www.openpetition.de/petition/online/erhalt-der-sonntags-flohmaerkte

Flohmarkt inSalzgitter


Auch in Salzgitter zeigen die Standbetreiber und Besucher kein Verständnisfür das Urteil. Auf die Frage, was sie von einem Verbot halten, finden sie klare Worte:

"Wann, wenn nicht sonntags?" -Frank Eggert, 42, Peine

[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/09/frank-eggert--01.mp3"][/audio]

"Das ist ein Unding!" -Gabriele Ehlers, 58, Upen bei Salzgitter-Bad

[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/09/gabriele-ehlers--01.mp3"][/audio]

"Berufstätige sind nicht gut dran." - Ingrid Neubauer, 66, Salzgitter

[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/09/ingrid-neubauer--01.mp3"][/audio]

"Das ist wahnsinnig." -Manfred Sip, 44, Salzgitter

[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/09/manfred-sip-01.mp3"][/audio]




Standbetreiber begründen ihren Unmut


Gefährdet sei die seit über 40 Jahren bestehende Tradition der sonntäglichen Flohmärkte. Es müsse eine Anpassung des "antiquierten" Gesetzes zum Schutz der Sonn- und Feiertage an heutige Begebenheiten stattfinden. Nur so würden sonntägliche Flohmärkte und andere Märkte in Ihrer bestehenden Form auch in Zukunft möglich sein.

Die Märkte seien für viele Menschen auch eine lieb gewonnene Freizeitbeschäftigung und Begegnungsstätte. Viele gewerbliche Markthändler würdenihre (Neben-)Erwerbstätig aufgeben müssen und dadurch auch die Attraktivität zahlreicher werktäglicher Kram- und Wochenmärkte erheblich mindern.

Bestürzung auch in der Politik


"Ein Freund von Flohmärkten": Stefan Klein (SPD) äußerte sich jüngst gegenüber regionalHeute.de zur drohenden Schließung:



Gehören diese Bilder bald der Vergangenheit an?

[image=5e176f14785549ede64dc731] [image=5e176f14785549ede64dc732]


mehr News aus der Region


Themen zu diesem Artikel


Veranstaltungen SPD SPD Peine SPD Salzgitter