whatshotTopStory

Annette Pinkernell organisiert ADAC-Fahrradturnier in Velpke


In der Oberschule in Velpke trainieren die Jugendlichen aus den oberen Klassen die Fünft- und Sechstklässler im Rahmen der Mobilitätsausbildung. Foto: Achim Klaffehn
In der Oberschule in Velpke trainieren die Jugendlichen aus den oberen Klassen die Fünft- und Sechstklässler im Rahmen der Mobilitätsausbildung. Foto: Achim Klaffehn Foto: Achim Klaffehn

Artikel teilen per:

05.06.2017

Velpke. Die Obfrau für Mobilität der Carl-Fridrich-Gauß-Schule in Velpke, Annette Pinkernell, organisiert seit Jahren für die fünften und sechsten Klassen mit Helfern aus einer der oberen Klassen der Schule das ADAC-Fahrrad-Turnier. Am 8. Juni findet das nächste statt.



Die Verkehrssicherheitsveranstaltung wird gemeinsam mit der Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V., dem ADAC Ortsclub Helmstedt und der Polizei ausgerichtet. In diesem Jahr absolvieren etwa 60 Schülerinnen und Schüler, die schwierigen Verkehrssituationen nachempfundenen Aufgaben. Am 8.Juni ab 8 Uhr versuchen sie bei der Bewältigung der Aufgaben auf ihrem Schulhof fehlerfrei zu bleiben. Am Ende des Verkehrssicherheitstages wird feststehen, wer eine Medaille errungen hat und wer an der Kreisausscheidung in Helmstedt teilnehmen darf. Dazu müssen die jungen Radler auf der 200 Meter langen Strecke an unterschiedlichen Parcoursaufgaben ihr Können unter Beweis stellen. Die entsprechenden Sieger erhalten nach Mädchen und Jungen getrennt Medaillen und Urkunden.

Beamte der Polizeistation Velpke überprüfen die Fahrräder der Schüler vor dem Turnier auf einen technisch einwandfreien Zustand. Wenn die Fahrräder der StVZO entsprechen, wird eine Prüfplakette zugeteilt. Der Mobilitätsbeauftragte der Polizei, Ulf Barnstorf, steht während der Veranstaltung zur Verfügung und koordiniert die Abläufe vor Ort.


zur Startseite