whatshotTopStory

Antrag auf gebührenfreies Parken wird beraten

von Anke Donner


Der CDU-Antrag auf freies Parken am Samstagnachmittag soll nun im Ausschuss für Bau, Stadtentwicklung und Umwelt beraten. Foto: Anke Donner
Der CDU-Antrag auf freies Parken am Samstagnachmittag soll nun im Ausschuss für Bau, Stadtentwicklung und Umwelt beraten. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

07.10.2016

Wolfenbüttel. Bereits im September kündigte die CDU-Fraktion im Rat der Stadt an, dass ein Antrag zur Einführung des gebührenfreien Parkens in der gesamten Stadt Wolfenbüttel an allen Samstagen ab 13 Uhr gestellt wurde. Nun soll der Antrag in den Gremien beraten werden.


Zur Begründung erklärt die CDU, dass sich das Freizeitverhalten der Wolfenbütteler und auch der Touristen am Samstagnachmittag, nach der Schließung des Marktes und der Geschäfte, genauso darstelle, wie am Sonntag. Insofern sollte eine Gleichbehandlung und analoge Regelung erfolgen. Erst im Dezember 2015 entschied der Rat der Stadt, die Parkgebühren ab April 2016 zu erhöhen. Die neue Parkregelung für die Stadt Wolfenbüttel wurde im Dezember 2015 verabschiedet und ist im März in Kraft getreten. Die anderen Fraktionen im Rat der Stadt sahen den Antrag schon vor der Beratung im Ausschuss mit gemischten Gefühlen (regionalHeute.de berichtete). Bleibt also abzuwarten, wie der Antrag der CDU am 18. Oktober im Ausschuss für Bau, Stadtentwicklung und Umwelt aufgenommen wird.


zur Startseite