Helmstedt

Antrittsbesuch von Falko Mohrs beim Landkreis


Falko Mohrs (li.) zu Besuch bei Landrat Gerhard Radeck. Foto: Landkreis Helmstedt
Falko Mohrs (li.) zu Besuch bei Landrat Gerhard Radeck. Foto: Landkreis Helmstedt Foto: privat

Artikel teilen per:

16.02.2018

Helmstedt. Der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Helmstedt / Wolfsburg, Falko Mohrs (SPD), war am vergangenen Montag zu Gast beim Landrat Gerhard Radeck in Helmstedt. Das teilt der Landkreis Helmstedt mit.



Unter anderem tauschten sich die beiden über die Themen Strukturwandel im Helmstedter Revier, Internationale Begegnungsstätte Deutsche Einheit und Fördermittel auf Bundesebene aus. Radeck und Mohrs waren sich einig darüber, dass das Kooperationsverbot zwischen Bund und Ländern im Schulbereich zu überdenken ist, um Schulen auch mit Bundesmitteln unterstützen zu können. Mohrs wolle sich für Verbesserungen bei der Glasfaser-Förderung für Kommunen einsetzen und könne sich diesbezüglich vorstellen, auch den ländlichen Raum in der hiesigen Region in ein Modellprojekt einzubeziehen.

„Ich freue mich sehr, mit Herrn Mohrs einen direkten Draht nach Berlin zu haben“, freut sich Radeck. Insbesondere seine Mitwirkung in den Bundestagsausschüssen Digitale Agenda sowie für Wirtschaft und Energie stelle einen Glücksfall für den Landkreis Helmstedt dar.

Am Ende des Gesprächs sprach der Bundestagsabgeordnete eine Einladung an alle Hauptverwaltungsbeamten des Landkreises Helmstedt in den Bundestag nach Berlin aus. Der Dialog zwischen Radeck und Mohrs soll fortgesetzt werden.


zur Startseite