Sie sind hier: Region >

Atzumer trotzen dem Aprilwetter beim 20. Maibaumfest



Wolfenbüttel

Atzumer trotzen dem Aprilwetter beim 20. Maibaumfest


Foto: Jürgen Lingelbach
Foto: Jürgen Lingelbach

Artikel teilen per:

Atzum. Nach 19 Jahren Kaiserwetter zogen dunkle Wolken bei dem 20. Fest auf. Der Sturm blies kräftig, als die Helfer den Pumpenlatz für das Fest vorbereiteten. Dies konnte die Atzumer jedoch nicht aufhalten. Ortsbürgermeister Jürgen Lingelbach berichtet in einer Pressemitteilung vom 20. Maibaumfest.



Glücklicherweise hatte das Atzumer Maibaumaufbauteam schon am Vortag den Baum aus der Scheune von Günter Faber geholt und aufgestellt. Einige Atzumer und Atzumerinnen versorgten sich noch mit einem warmen Pullover gegen den kalten Wind. Im Namen des veranstaltenden Ortsrates begrüßte Ortsbürgermeister Jürgen Lingelbach alle Gäste mit einem launigen Maigedicht von Wilhelm Busch und einem Dank an die vielen Helfer. Zwischenzeitlich waren auch Florian Kinne mit einem Lanz Bulldog und Klaus Heine mit einer Magirus-Deutz-Zugmaschine für Schausteller, Baujahr 1955, knatternd eingetroffen.

Dann erfreute die Chorgemeinschaft Liederkreis Salzdahlum und Männergesangverein Ahlum unter der Leitung von Frau Broihan die Festbesucher mit fröhlichen Liedern. Nachdem man sich mit Gegrilltem und Getränken versorgt hatte, begeisterte einmal mehr der Posaunenchor Ahlum unter der Leitung von Herrn Weiß die Besucher mit fröhlichen und neuen Weisen. Er zeigte einmal mehr, dass er nicht nur Gottesdienste hervorragend mit Musik begleiten kann. Die Atzumer Feuerwehr trug ebenfalls zum Gelingen der Veranstaltung mit der Vorführung eines Löscheinsatzes auf dem Pumpenplatz bei.

Nach der traditionellen Erbsensuppe von Frau Loose gab es viele, leckere, von Atzumerinnen gebackene und gespendete Torten. Jetzt zeigte sich auch das Wetter von seiner freundlichen Seite. Der Wind ließ nach und die Sonne schob die Wolken zur Seite. Natürlich gab es auch wieder frisch gezapftes Braunschweiger Bier und leckere Maibowle mit Atzumer Waldmeister. Ein „Atzumer Junge“ animierte die Festgäste mit Gitarre zum Mitsingen von bekannten Oldies. Zufrieden ging man nach einem Fest mit leckerem Essen und Trinken, Musik und netten Gesprächen nach Hause. Das 21. Maibaumfest 2019 kann kommen und hoffentlich auch wieder das sprichwörtliche „Atzumer Kaiserwetter“.


zur Startseite