Sie sind hier: Region >

Aufmerksamer Zeuge verhindert schlimmeres



Wolfsburg

Aufmerksamer Zeuge verhindert schlimmeres


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass ein Brand, der sich in den frühen Morgenstunden des Donnerstages in der Zwickauer Straße in Wolfsburg ereignete, nicht noch mehr Zerstörung anrichten konnte.

Als der 37 Jahre alte Mann am frühen Morgen gegen 04:20 eine lauten Knall und Stimmen hörte, dachte er zunächst, dass draußen scheinbar jemand mit Böllern zündelte, heißt es in einer Polizeimeldung. Doch als er daraufhin aus dem Fenster sah, entdeckte er das Übel: Mehrere Mülltonnen sowie ein PKW, die sich auf einem naheliegenden Parkplatz befunden hatte, standen lichterloh in Flammen. Geistesgegenwärtig rief der Wolfsburger sofort die Feuerwehr, welche kurze Zeit später eintraf, um den Brand zu löschen. Die wenige Momente später eintreffenden Ermittler der Polizei konnten feststellen, das offenbar insgesamt acht Mülltonnen Feuer gefangen hatten. Zudem griff das Feuer auf einen in unmittelbarer Nähe abgestellten grauen Audi über, an welchem vermutlich ein Totalschaden entstand. Die Höhe des durch das Feuer entstandenen Sachschadens ist derzeit noch unklar. Glücklicherweise konnte durch das schnelle Handeln des 37-jährigen Zeugen ein Übergriff der Flammen auf ein nahestehendes Mehrfamilienhaus vermieden werden.

Die Polizei Wolfsburg ermittelt aktuell, wie der Brand entstanden ist, schließt eine Brandstiftung jedoch nicht aus. Die Ermittler bitten um Mithilfe: wer am frühen Freitagmorgen etwas Auffälliges in der Zwickauer Straße beobachtet hat, melde sich bitte unter der Rufnummer 05361/4646-0.


zur Startseite