Sie sind hier: Region >

Aufregendes Wochenende für Kinderfeuerwhr Königslutter



Helmstedt

Aufregendes Wochenende für Kinderfeuerwhr Königslutter


Die Kinder- und Jugendfeuerwehr erlebte ein ereignisreiches Wochenende. Foto: Feuerwehr Königslutter
Die Kinder- und Jugendfeuerwehr erlebte ein ereignisreiches Wochenende. Foto: Feuerwehr Königslutter

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Königslutter. Die Kinder und Jugendfeuerwehr der Ortsfeuerwehr Königslutter haben ein erlebnisreiches Wochenende hinter sich gebracht. Im Feuerwehrgerätehaus Königslutter fand das Feuerwehrwochenende der Kinder- und Jugendfeuerwehr statt, berichtet die Feuerwehr Königslutter in einer Pressemitteilung.



Alles begann mit dem Aufbau der Übernachtungsmöglichkeiten und dem Essensbereich. Kurz danach folgte auch schon der erste "Einsatz" mit dem Stichwort "Ausgelöste Brandmeldeanlage". Der Löschzug der Jugendfeuerwehr Königslutter rückte zum Einsatzort aus.

Aufregende Übungen



Vor Ort stellte sich nach einer Erkundung heraus, dass kein Grund für die Auslösung erkennbar war. Durch die Leitstelle bekam man anschließend einen Folgeeinsatz über Funk. "Gebäudefeuer, Menschenleben in Gefahr". Diesen Einsatz arbeiteten die Jugendlichen strukturiert ab, alle Personen wurden gerettet und das ausgebrochene Feuer schnell bekämpft. Der Tag wurde letztlich mit einem gemeinsamen Abendessen und anschließendem Film gucken beendet.

Der Samstag begann mit einem gemeinsamen Frühstück, gegen dessen Ende der Rüstzug erneut alarmiert wurde. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Baumaschine mit einem Auto zusammengestoßen war. Hierbei wurde der Fahrer in seinem Wagen eingeklemmt und verletzt. Die Jugendlichen haben mithilfe von hydraulischen Rettungsgerät die eingeklemmte Person aus dem Fahrzeug befreit.

Tour nach Wolfsburg beeindruckte die Teilnehmer


Nach einem gemeinsamen Mittagessen fuhr man nach Braunschweig und besichtigten die Werkfeuerwehr der Volkswagen AG. Hier wurde unter anderem erklärt wie die Männer und Frauen im Schichtdienst arbeiten, aber auch Vorstellung des Fuhrparks und der Leitstelle der Werkfeuerwehr wären interessant gewesen. Zurück in Königslutter stieß die Kinderfeuerwehr zur Gruppe. Das Abendessen musste durch die steigende Teilnehmerzahl vom Schulungsraum in die Fahrzeughalle verlegt werden. Die Kinder und Jugendfeuerwehr aßen daraufhin zwischen den Einsatzfahrzeugen ihr Abendbrot. Anschließend startete man den O-Marsch durch die Kernstadt. Ziel hierbei war es eine ausgearbeitete Strecke abzulaufen, um Königslutter besser kennenzulernen.

Am Sonntag stand dann nach dem Frühstück noch der Besuch des Freilicht- und Erlebnismuseums Ostfalen (FEMO) und ein Chaosspiel auf dem Programm. Mit dem gemeinsamen Abschlussgrillen und aufräumen beendete man das erlebnisreiche Wochenende. Es haben insgesamt 31 Kinder und Jugendliche teilgenommen sowie zwölf Betreuer.


zur Startseite