Sie sind hier: Region >

Aus dem Dorf, für das Dorf: Werlaburgdorf packt an



Wolfenbüttel

Aus dem Dorf, für das Dorf: Werlaburgdorf packt an


In Werlaburgdorf wurde ordentlich angepackt. Fotos: Schliephake
In Werlaburgdorf wurde ordentlich angepackt. Fotos: Schliephake

Artikel teilen per:

Werlaburgdorf. Am vergangenen Samstag war einiges los in Werlaburgdorf. An Straßen und Plätzen sah man fleißige Einwohner, die ihren Aufgaben nachgingen. Hintergrund war der bereits zum 12. Mal durchgeführte Gemeindetag. Morgens um 8 Uhr traf man sich vor der Feuerwehr.



Nach einer kurzen Begrüßung und Gruppeneinplanung durch Ortsbürgermeister Tobias Schliephake, ging man ausgerüstet mit Werkzeug, Gartengeräten, Farben und Pinseln ans Werk. Auch dieses Jahr gab es wieder viel zu tun: Man schliff und strich Geländer, pflegte den Kirchgarten, verteilte frischen Rindenmulch, mähte Plätze und Sitzgelegenheiten frei, räumte an Wegen und Parkplätzen auf, säuberte Sportgeräte, kontrollierte Sandsäcke und befreite den Kirchturm von Kletterpflanzen.

Malermeister Manfred Bliefert spendete das Material für einen neuen Anstrich am Sportheim und setze die erforderlichen Arbeiten mit Gerhard Bitkowski um. Ein weiteres Team hatte sich selbstorganisiert und mit schwerem Gerät der Befestigung eines Weges angenommen. Mit hilfreichem Material und Maschinen unterstütze auch Thomas Klann, Einwohner Werlaburgdorfs und Geschäftsführer des Wolfenbüttler Tiefbauunternehmens Willi Diedrich GmbH, dieses Projekt gerne.


[image=5e177329785549ede64e021e]

Weiteres Material für diesen Tag konnte durch Mittel der Firmen Prietz GmbH und Gärtnerei Lehnhoff, sowie durch private Spenden und die Gemeinde Schladen-Werla angeschafft werden. Um 13:00 Uhr ging es für alle Helfer zur Mittagspause ins Sportheim. Ein Verpflegungsteam hatte hier bereits allerhand vorbereitet. Für die Getränke sorgte auch dieses Jahr der REWE-Markt Schladen. „Ein gelungener Tag“, so fasste man es am Abend beim gemütlichen Teil zusammen. Das Organisationsteam bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern sowie für die zahlreichen Geld- und Sachspenden.

[image=5e177329785549ede64e021f]


zur Startseite