Sie sind hier: Region >

Aus für die Grizzlys! Ära Gross endet mit Eishockeykrimi



Wolfsburg

Aus für die Grizzlys! Ära Gross endet mit Eishockeykrimi


Die Grizzlys kämpften, doch am Ende reichte es nicht. Foto: Moritz Eden/City-Press GbR/Archiv
Die Grizzlys kämpften, doch am Ende reichte es nicht. Foto: Moritz Eden/City-Press GbR/Archiv

Artikel teilen per:

Berlin/Wolfsburg. Es sollte nicht sein! Die Grizzlys Wolfsburg unterlagen bei den Eisbären Berlin im fünften Spiel der Best-of-seven-Serie in den DEL Playoffs mit 6:7 (1:2, 3:1, 3:2, 0:1) und schieden damit am Freitagabend aus der Endrunde aus – für Pavel Gross war es nach zehn Jahren das letzte Pflichtspiel als Trainer der Niedersachsen.



Dabei zeigten die personell dezimierten Gäste abermals eine starke Leistung und gingen zunächst in Führung. Die Gastgeber drehten das Spiel um, bis Wolfsburg wieder kam und die Overtime erzwang. Dort erzielte Berlin den entscheidenden Treffer.

Keine Rückkehrer



Ohne personelle Veränderungen mussten die Grizzlys in Berlin antreten. Weiterhin fehlten sechs Akteure und auch Torsten Ankert saß dieses Mal nicht auf der Bank.

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/aus-fuer-die-grizzlys-aera-gross-endet-mit-eishockeykrimi/


zur Startseite