whatshotTopStory

Aus heiterem Himmel: 23-jähriger Fahrradfahrer verprügelt

Ein 29-jähriger Rollerfahrer hatte Beschädigungen an seinem Fahrzeug festgestellt. Während er auf die verständigte Polizei wartete griff er plötzlich einen Fahrradfahrer an.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

23.07.2020

Braunschweig. Zu einer Sachbeschädigung und einer Körperverletzung kam es im Nachgang zu einer Gerichtsverhandlung am gestrigen Mittwochvormittag in der Braunschweiger Innenstadt. Ein 29-jähriger Mann hatte seinen Roller am Mittwochmorgen in der Brabandtstraße

abgestellt, um einen Termin im Amtsgericht wahrzunehmen. Als er zu seinem Gefährt zurückkehrte, stellte er diverse Beschädigungen an
diesem fest und verständigte die Polizei. Während er wartete, griff der Mann unvermittelt einen 23-jährigen Fahrradfahrer an. Dies berichtet die Polizei.

Nachdem er den Mann vom Fahrrad gezogen hatte, habe er nach ihm getreten und geschlagen. Der 23-Jährige sei dabei leicht verletzt worden. Der Gesamtschaden an dem beschädigten Roller des nunmehr Tatverdächtigen zur Körperverletzung werde auf mehrere hundert Euro beziffert.

Ob die beiden Taten im Zusammenhang stehen oder welche Motive hier vorliegen, müssten nun die weiteren Ermittlungen ergeben.


zur Startseite