Sie sind hier: Region >

Aus Versehen? Zwei Jungs fackeln Maislabyrinth ab



Gifhorn

Aus Versehen? Zwei Jungs fackeln Maislabyrinth ab


Die Feuerwehr konnte zwar schlimmeres verhindern, Schaden entstand aber trotzdem. Foto: Pressestelle der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen / Bußmann
Die Feuerwehr konnte zwar schlimmeres verhindern, Schaden entstand aber trotzdem. Foto: Pressestelle der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Meinersen / Bußmann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Meinersen/Höfen. Am heutigen Samstag, gegen 17.15, haben Besucher im Maislabyrinth in Höfen Brandgeruch wahr genommen, kurz darauf auch Flammen an Rande Bauerngolf-Strecke gesehen und sofort die Feuerwehr alarmiert. Das berichtet die Samtgemeindefeuerwehr in ihrer Pressemitteilung.



Betreiber Hinnerk Bode-Kirchhoff konnte gemeinsam mit einem Besucher und Feuerlöschern eine weitere Ausbreitung im angrenzendes Unterholz unterbinden. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehr aus Päse hatte er mit seinem Traktor die brennenden Strohballen bereits aus dem Gefahrenbereich geschoben, sodass die Kameraden aus Päse gemeinsam mit denen aus Meinersen in Ruhe die drei Strohballen ablöschen konnten.

Jugendliche waren am Zündeln


In der Zwischenzeit hatten Beamte der Polizei mit der Befragung von Besuchern im Maislabyrinth begonnen mehrere Kinder berichteten übereinstimmend über zwei Jungs, die sie kurz vorher hatten von Brandort wegrennen sehen. Diese beiden Jungs kamen dann auch in Begleitung eines Erwachsenen zu den Beamten und erklärten, dass sie gezündelt hätten. Am Einsatzort waren 35 Kameraden der Feuerwehren aus Päse, Meinersen und Ahnsen. Um 17.50 haben die letzten Kräfte den Einsatzort verlassen.


zur Startseite