whatshotTopStory

Ausbildungskonferenz: Auszubildende wurden in Bäckerinnung aufgenommen

von Anke Donner



Artikel teilen per:

20.11.2013


Wolfenbüttel. Mit dem Ende der Probezeit wurden 12 Auszubildende des Bäckerhandwerks in die Handwerksrolle der Bäckerei-Innung aufgenommen. Zur Feier des Tages präsentierten die Auszubildenden ihr Muffin-Projekt ihren Ausbildern, Lehrern und Familien.

Die Ausarbeitung ihres Projekts haben die Auszubildenden eigenständig übernommen und stellten ihre süßen Kunstwerke heute vor. Von der Planung bis zur Umsetzung haben sich die Schüler um ihr Projekt gekümmert und konnten so sowohl die kaufmännische, als auch die handwerkliche Seite ihres Berufes kennenlernen.


Carolin Nolte, Leon Maximilian Buchwald, Stefanie Hellmund und Melanie Trojan vor ihren Karamel-Muffins. Foto:



In einem feierlichen Akt wurden die Auszubildenden aus den Bäckereien und Konditoreien aus Wolfenbüttel und Braunschweig von Innungsmeister Carsten Richter in die Innung aufgenommen. Auf einer Urkunde wurde der für die Lehrlinge besondere Moment festgehalten.

Lehrer und Innungsmeister Carsten Richter zeigten sich stolz und beglückwünschten die Auszubildenden zu ihrem gelungenen Projekt, riefen aber auch zu Eigeninitiative und  Engagement auf.


Kevin Bitterlich, Friedrich Riedel, Larissa Strothmann und Marcel Schreier. Foto:



"Sie haben ihre Lehre selbst in der Hand. Tun Sie jetzt etwas für die Zukunft. Das Bäckerhandwerk ist der schönste Beruf. Nutzen Sie die Zeit ihrer Ausbildung, denn so einfach und so viel lernen Sie später nie wieder, dann kostet jede Fort-und Weiterbildung viel Geld.", so Carsten Richter.

Auch Schulleiter Peter Walte beglückwünschte die zukünftigen Bäcker und Konditoren und wünschte für die Zukunft viel Erfolg. "In Sie werden große Hoffnungen gesetzt. Sie werden als Fachkräfte in den Betrieben gebraucht", so Walte.


Marie Falkenberg, Alexander Becker und Sebastian Menzel (es fehlt Stefanie Baltrusch) Foto:



Die Auszubildenden der Klasse N3 begannen im August diesen Jahres mit ihrer dualen Ausbildung an der Carl-Gotthard-Langhans Schule und zeigten sich am Nachmittag stolz, den ersten wichtigen Schritt ihrer Ausbildung, die Beendung der Probezeit, hinter sich gebracht zu haben. In drei Arbeitsgruppen präsentierten sie den Gästen in der Cafeteria der Berufsschule ihre Backwerke.


zur Startseite