Sie sind hier: Region >

Ölfilm auf der Ilse



Wolfenbüttel

Ölfilm auf der Ilse


Fotos: Jill Geske-Gloger, Pressewartin der Feuerwehren der Einheitsgemeinde Schladen-Werla
Fotos: Jill Geske-Gloger, Pressewartin der Feuerwehren der Einheitsgemeinde Schladen-Werla Foto: Privat

Artikel teilen per:




Schladen-Werla. Vergangene Woche wurden die Feuerwehen aus Hornburg und Werlaburgdorf sowie die Örtliche Einsatzleitung der Einheitsgemeinde Schladen-Werla alarmiert. Ein Spaziergänger sichtete auf der Mühlenilse einen Ölfilm und lies die zuständigen Einsatzkräfte alarmieren. Jill Geske-Gloger, Pressewartin der EG Schladen-Werla, berichtet:

An der besagten Stelle wurden schnellstens zwei Ölsperren errichtet, damit die auslaufende Flüssigkeit nicht weiter Flussabwärts treiben konnte. Nach genauer Erkundung und Sichtung entlang der Ilse wurden noch weitere verschmierte Stellen gefunden. Auch diese galt es zu beseitigen, beziehungsweise die auslaufende Flüssigkeit mit Ölsperren aufzuhalten. Teilweise mussten Einsatzkräfte aus Hornburg mit Wathosen in die Ilse um diese von Verunreinigungen zu befreien, damit die Ölsperren korrekt gesetzt werden konnten. Ein Mitarbeiter der LSW nahm Proben von der Mühlenilse um die Substanz zu ermitteln. Des Weiteren öffnete der Mitarbeiter mehrere Gully Deckel um den Lauf der Flüssigkeit zu beobachten und die Herkunft zu ermitteln. Die Flüssigkeit lief aus einem Kanal direkt in die Ilse. Nach einigen Stunden waren alle Ölsperren errichtet und die Kräfte konnten wieder einrücken.


<a href= ">
Foto: Privat



Die Kameraden der Feuerwehr Hornburg wollen nach einiger Zeit die Ölsperren austauschen um das weitere verteilen der Flüssigkeit zu verhindern. Seit Anfang des Jahres hat die Feuerwehr Werlaburgdorf zusätzlich die Aufgabe bekommen bei größeren Ölspuren, sowie Öl auf einem Gewässer auszurücken. Die entsprechenden Einsatzmittel wurden Ihnen zur Verfügung gestellt und mussten zu diesem Einsatz überführt werden. Zusätzlich am Einsatzort befanden sich ein Mitarbeiter der Einheitsgemeinde Schladen-Werla, eine Mitarbeiterin der Unteren Wasserbehörde, die Polizei sowie die beiden Gemeindebrandmeister Daniel Zalesinski und Peter Bartels.


zur Startseite