whatshotTopStory

Ausstellung „Wir sind doch auch nur Menschen” im BIZ

von Anke Donner


Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

09.02.2015


Wolfenbüttel. Die Wolfenbütteler Fotokünstlerin Yvonne Salzmann zeigt noch bis zum 13. März ihre Ausstellung „Wir sind doch auch nur Menschen”. 21 Bilder und ein Kurzfilm dokumentieren das Leben im Knast.

Die Fotokünstlerin Yvonne Salzmann fotografierte 2010 erstmalig in der JVA Wolfenbüttel. Sie begleitete damals den Gefangenen „Toto“ (Psyeudonym) mit 16 Fotos im Strafvollzug bis hin zu dem Tag seiner Entlassung aus der JVA. Ihre Bilder zeigen Szenen aus dem Alltag des Strafgefangenen.


Einige Fotos dokumentieren den Weg des Häftlings Toto bis in die Freiheit. Foto: Anke Donner



Die Literaturgruppe der SOTHA (Sozialtherapie) der JVA Wolfenbüttel unter Leitung von Birgit E. Rühe-Freist hat mit diesen Bildern gearbeitet. Sie gab zunächst den 16 Bildern der Künstlerin eine Reihenfolge, dann ordneten sie den Bildern Texten zu. Ein Teilnehmer holte zu diesem Anlass Gedichte aus eigener Feder „aus seiner Schublade“ und suchte ergänzend Texte aus Gefangenenzeitschriften heraus.

Ende 2014, Anfang 2015 entstanden erneut Fotoaufnahmen in der JVA Wolfenbüttel, die Yvonne Salzmann gemeinsam mit Anne Kliche in einem Film zusammenfasste. Motiviert wurde sie durch Gedankenanstöße des Philosophen Dr. Michael Schmidt-Salomon.

Auf die Besucher wartet ein Kurzfilm, in dem die Häftlinge aus ihrem Knast-Alltag erzählen, ihre Wünsche, Hoffnungen und Ängste offenbaren und erklären, wie sie sich in der Gesellschaft sehen.


Die Insassen verfassten Texte und Gedichte zu den Bildern. Foto: Anke Donner



Die Künstlerin will mit ihrer Ausstellung die andere Seite der Gefängnismauern zeigen und hofft, dass die Besucher ihren Blick für das Gefängnis öffnen. Und sehen, dass dort auch nur Menschen leben. „Ich möchte nicht die Taten der Menschen in Frage stellen und die Täter ganz sicher nicht freisprechen. Sie büssen dort für ihre Schuld, keine Frage. Aber ich wünsche mir, dass die Menschen es zulassen, hinter die Mauer zu schauen. Wir sollten nicht so arrogant sein, einfach zu urteilen. Es ist wichtig auch mal auf die andere Seite zu schauen und sich dann ein Bild zu machen. Nicht jeder hat so viel Glück gehabt wie wir“, erklärt Yvonne Salzmann ihre Intention.

„Wir sind auch nur Menschen“ – die Film- und Fotodokumentation aus dem Leben im Strafvollzug mit Texten der Straftäter vonFotokünstlerin Yvonne Salzmann und Anne Kliche ist noch bis zum 13. März 2015 im Bildungszentrum des Landkreis Wolfenbüttel, Harzstraße 2-5, 38300 Wolfenbüttel zu den Öffnungszeiten zu sehen.

Lesen Sie auch: Yvonne Salzmann im WolfenbüttelHeute.de-Portrait.


zur Startseite