Braunschweig

Autofahrer fuhr in Schlangenlinien auf der Autobahn


Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

10.03.2016


Braunschweig. Ein in Schlangenlinien fahrender Autofahrer fiel in der Nacht zum Donnerstag einer Funkstreife auf, als dieser von der Hansestraße über die Autobahn 391 in Richtung Salzgitter fuhr. Mehrfach kollidierte er dabei beinahe mit den gerade in einem Baustellenverlauf aufgestellten Absperrbaken, bis er schließlich bei Rüningen gestoppt werden konnte.

Die Beamten stellten eine starke Alkoholfahne fest und entdeckten im Fußraum des PKW mehrere leere Alkoholflaschen. Der 36-Jährige gab an, nach seiner Schicht ein kleines Bier konsumiert zu haben. Der Alkotest ergab einen Wert von 2,11 Promille. Der Führerschein wurde nach der folgenden Blutprobe beschlagnahmt.


zur Startseite