Sie sind hier: Region >

Autorenlesung mit Matthias von Bornstädt an der Goetheschule



Goslar

Autorenlesung mit Matthias von Bornstädt an der Goetheschule


Matthias von Bornstädt liest aus seiner Buchreihe „Labyrinth der Geheimnisse“ für die Kinder der Grundschule Goetheschule. Foto: Grundschule Goetheschule
Matthias von Bornstädt liest aus seiner Buchreihe „Labyrinth der Geheimnisse“ für die Kinder der Grundschule Goetheschule. Foto: Grundschule Goetheschule Foto: Grundschule Goetheschule

Artikel teilen per:

Goslar. Die Grundschule Goetheschule berichtet über die veranstaltete Autorenlesung. Mittwoch, der 13.12.2017 war für die Kinder der vierten Klassen der Grundschule Goetheschule ein sehr aufregender Tag, denn zum zweiten Mal besuchte der junge Buchautor Matthias von Bornstädt („Labyrinth der Geheimnisse“) die Schule.



Da die Kinder das Buch gerade als Schullektüre im Unterricht lesen, war es für sie besonders spannend den jungen Mann kennenzulernen, der so fesselnde Bücher schreibt. Der 1986 in Wernigerode geborene Autor stellte den Kindern seine zweite Buchreihe „Die drei Magier - das magische Labyrinth“ vor.

Lesung mit Bildern, Kostümen und Schauspiel



Als Matthias von Bornstädt vor zwei Jahren schon einmal die Goetheschule besuchte, war er gerade dabei diese zweite Buchreihe zu schreiben. Und wo konnte man sich am besten Tipps, Ideen und Anregungen suchen - natürlich bei den Kindern. Diese Anregungen fanden die Lehrkräfte der Goetheschule, die vor zwei Jahren anwesend waren, in seiner Autorenlesung wieder.
Mit Bildern, Kostümen und schauspielerischen Einlagen verzauberte er die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes und nahm sie während der Buchlesung mit in seine magische Welt. Da blieb kein Kind gelangweilt auf dem Stuhl sitzen und so verflogen die 60 Minuten wie ein Wimpernschlag.

<a href= Auch mit spannenden Kostümen wurde gearbeitet.">
Auch mit spannenden Kostümen wurde gearbeitet. Foto: Grundschule Goetheschule



Bornstädt holt sich erneut die Meinung der Kinder ein


Eine Autogrammstunde, bei der auch Fragen gestellt werden durften, gab es im Anschluss gratis. Und so staunten einige nicht schlecht, als sie erfuhren, dass Matthias von Bornstädt eigentlich von Beruf Arzt ist und sein erstes Buch von 80 Seiten bereits mit 8 Jahren geschrieben hat.
Am Ende der Lesung, wie konnte es anders sein, holte er sich auch dieses Mal wieder die Meinung der Kinder zu seiner neuen Buchidee ein. Wie das neue Buch heißen soll, bleibt natürlich „Autorenhelfergeheimnis“.

<a href= Eine Autogrammstunde gab es natürlich auch noch.">
Eine Autogrammstunde gab es natürlich auch noch. Foto: Grundschule Goetheschule



Kinder und Lehrkräfte der Goetheschule freuen sich jetzt schon auf die nächste abenteuerliche Buchlesung.


zur Startseite